Wirtschaft

Umfrage: Mehrheit will "Künstliche Intelligenz" im Auto

  • 9. Februar 2018, 10:19 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Mehrheit will Künstliche Intelligenz im Auto
Autobahn
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Mehrheit der Bundesbürger wünscht sich den Einsatz von sogenannter "Künstlicher Intelligenz" (KI), um den Verkehrsfluss zu optimieren und Unfälle zu vermeiden. 58 Prozent halten es für sinnvoll, mit Hilfe von KI selbstfahrende Fahrzeuge auf die Straße zu bringen, so eine Umfrage von Bitkom, die am Freitag veröffentlicht wurde.

Vor allem die Jüngeren im Alter zwischen 14 und 29 Jahren unterstützen an dieser Stelle den Einsatz Künstlicher Intelligenz, unter ihnen beträgt die Zustimmung 65 Prozent. Bei den Älteren ab 65 Jahre sind es mit 54 Prozent etwas weniger. Eine große Mehrheit von 89 Prozent hält es darüber hinaus für sinnvoll, dass KI-Systeme in Fahrzeugen eingesetzt werden, um die optimale Route zu finden, Staus zu umfahren und bei Unfallgefahren rechtzeitig gewarnt zu werden. Und 86 Prozent gehen davon aus, dass KI Ampelschaltungen optimieren oder Fahrspuren bei Bedarf sperren und freigeben kann, um innerstädtische Staus zu vermeiden.

87 Prozent sehen Möglichkeiten zum Einsatz von KI zur Vermeidung von Leerfahrten bei Lkw, indem Angebot und Nachfrage analysiert und optimiert werden. Für die Erhebung wurden 1.008 Bundesbürger ab 14 Jahren telefonisch befragt.

Die News Umfrage: Mehrheit will "Künstliche Intelligenz" im Auto wurde von dts am 09.02.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Autoindustrie, Straßenverkehr abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

"Wirtschaftswoche": Tausende Klagen gegen Monsanto in den USA anhängig

In den USA sind einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge rund 2200 Klagen gegen den Saatguthersteller Monsanto wegen möglicher Krebsgefahr anhängig. Wie die Zeitung am Freitag

Mehr
Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer

Oslo - Der Vorstandschef des staatlichen norwegischen Pensionsfonds der Norges Bank (NBIM), Yngve Slyngstad, ist optimistisch, dass die deutschen Autohersteller die Umbrüche in

Mehr
Staat erzielt höchsten Überschuss seit der Wiedervereinigung

Berlin - Der Finanzierungsüberschuss des Staates betrug im Jahr 2017 genau 36,6 Milliarden Euro, so viel wie noch nie seit der deutschen Wiedervereinigung. Den höchsten

Mehr

Top Meldungen

China übernimmt Kontrolle über drittgrößten Versicherungskonzern Anbang

Der drittgrößte chinesische Versicherungskonzern Anbang ist am Freitag unter staatliche Kontrolle gestellt worden. Die für Versicherungen zuständige Aufsichtsbehörde teilte mit,

Mehr
Wieder Razzia bei Audi

Ingolstadt - Im Rahmen des Diesel-Skandals um Audi-Motoren hat es am Donnerstag erneut Durchsuchungen in Privatwohnungen und in einem Fall auch am Arbeitsplatz gegeben. Das

Mehr
Sachgrundlose Befristungen: Kompromiss schützt jeden Zweiten

Berlin - Die von Union und SPD geplanten Einschränkungen sachgrundloser Befristungen werden voraussichtlich bei jedem zweiten Beschäftigten in Deutschland greifen. Das geht aus

Mehr