Wirtschaft

Arbeitslosenzahlen im Januar weiter gesunken

  • 31. Januar 2018, 10:00 Uhr

.

Anzeige

Nürnberg - Die Arbeitslosenzahlen sind im Januar 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat weiter gesunken, und zwar um 207.000 Personen. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mit.

Gegenüber dem Vormonat Dezember stieg die Zahl um 185.000 auf 2,57 Millionen. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Details.

ANZEIGE

Die News Arbeitslosenzahlen im Januar weiter gesunken wurde von dts am 31.01.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Arbeitsmarkt abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Zahl der "Blue Cards" für Hochqualifizierte erreicht Rekordstand

Berlin - Die Zuwanderung von Hochqualifizierten von außerhalb Europas gewinnt für die deutsche Wirtschaft an Bedeutung: Immer mehr Hochqualifizierte aus Drittstaaten erhalten

Mehr
Ifo-Geschäftsklimaindex im Mai leicht gestiegen

München - Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Mai auf 102,2 Punkte gestiegen. Das teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen bleiben im Mai unverändert

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Mai nicht verändert. Der entsprechende Index bleibt bei

Mehr

Top Meldungen

Ökonomen sehen Italien als Risikofaktor

Rom - Italien wird aus Sicht führender Ökonomen zur Gefahr für den Euro. "Dauerhaft kann der Euro nur funktionieren, wenn die Mitgliedstaaten solide Staatsfinanzen verfolgen. Das

Mehr
Umweltministerium warnt vor Beschneidung von Ökostrom-Privilegien

Berlin - In der Diskussion über eine mögliche Beschneidung der Ökostrom-Privilegien bei der Einspeisung ins Stromnetz hat das Bundesumweltministerium vor Rückschritten beim

Mehr
Städtetag will kostenfreie Ausbildung von Kita-Kräften

Berlin - Der Deutsche Städtetag hat die kostenfreie Ausbildung von Kita-Kräften gefordert. "Dass angehende Erzieherinnen und Erzieher für ihre Ausbildung bezahlen müssen, ist ein

Mehr