Wirtschaft

Nvidia erwartet Neustrukturierung der Autobranche

  • 21. Januar 2018
Bild vergrößern: Nvidia erwartet Neustrukturierung der Autobranche
Autoreifen
dts

.

Anzeige

Santa Clara - Der US-Chiphersteller Nvidia erwartet eine grundlegende Neustrukturierung der Automobilbranche: "Die Zulieferkette ist nicht länger vertikal", sagte Danny Shapiro, Nvidias Senior Director Automotive, der "Welt am Sonntag". Shapiro sucht deswegen neue Partner.

"Niemand kann ein selbstfahrendes Auto allein bauen." Nvidia habe den Supercomputer und das Betriebssystem sowie die Anwendungen, um die Sensordaten zu einem Lagebild zu fusionieren. Doch die Sensoren selbst könne der Chiphersteller nicht liefern, auch die Kartendaten nicht. "Deswegen setzen wir auf gleichberechtigte Partnerschaften." Shapiro ist überzeugt, dass künftig im Auto viele einzelne Steuergeräte durch einen einzigen Supercomputer ersetzt werden, und dass sich dadurch auch die Wertschöpfung im Automobilbau ändert. "Klassische Autos haben für jede Funktion ein Steuergerät von unterschiedlichen Zulieferern - die dynamische Fahrzeugsteuerung mit ESP kommt von einem Hersteller, das Hifi-System von einem anderen, die Assistenzsysteme von einem dritten." Doch diese Wertschöpfungskette ändere sich gerade radikal. "Nun werden immer mehr dieser Funktionen durch Software-Apps ausgeführt, die auf einem Computer laufen, der von einem Anbieter kommt - am liebsten natürlich von uns."

ANZEIGE

Die News Nvidia erwartet Neustrukturierung der Autobranche wurde von dts am 21.01.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, USA, Autoindustrie, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Deutsche Exporteure geraten in Bedrängnis

Berlin - Die um sich greifenden Abschottungsmaßnahmen, Sanktionen und politischen Konflikte mit immer mehr Handelspartnern entwickeln sich zur Bedrohung für deutsche

Mehr
Bericht: Deutsche Post plant Porto-Erhöhung auf 80 Cent

Berlin - Nach steigenden Preisen für Bücher- und Warensendungen zum 1. Juli plant die Deutsche Post laut eines Zeitungsberichts die nächste Portoerhöhung. Laut Informationen von

Mehr
TÜV-Verband fordert Prüfpflicht für Windräder

Berlin - Nach mehreren Havarien von Windkraftanlagen fordern die Technischen Überwachungsvereine von der Politik eine gesetzlich geregelte Prüfpflicht für die Ökostrom-Anlagen.

Mehr

Top Meldungen

Gutachten warnt vor Risiken für EU beim Euro-Clearing

Frankfurt/Main - Ein Verbleib des Euro-Clearings in London nach dem Brexit würde einem Gutachten zufolge große Gefahren für den europäischen Finanzsektor mit sich bringen. Das

Mehr
Tarifkommission der IG Bau stimmt Schlichterspruch zu

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat dem Schlichterspruch für die rund 800.000 Beschäftigten in der Branche zugestimmt. Das teilte die Gewerkschaft am Samstag

Mehr
Ökonomen sehen Italien als Risikofaktor

Rom - Italien wird aus Sicht führender Ökonomen zur Gefahr für den Euro. "Dauerhaft kann der Euro nur funktionieren, wenn die Mitgliedstaaten solide Staatsfinanzen verfolgen. Das

Mehr