Politik

Iran gibt für Verschlüsselung bekannte App Telegram wieder frei

  • 14. Januar 2018, 11:58 Uhr
Bild vergrößern: Iran gibt für Verschlüsselung bekannte App Telegram wieder frei
Proteste in der iranischen Stadt Maschad
Bild: AFP

Der Iran hat Einschränkungen für die App des beliebten Messengerdienstes Telegram aufgehoben. Behörden bestätigten am Sonntag, dass der Dienst wieder hergestellt wurde.

Anzeige

Der Iran hat Einschränkungen für die App des beliebten Messengerdienstes Telegram aufgehoben. Behörden bestätigten am Sonntag, dass der Dienst wiederhergestellt wurde. AFP-Journalisten konnten auf die App zugreifen. Telegram garantiert seinen Nutzern die vollständige Verschlüsselung von Nachrichten, Videos und Fotos. Die iranische Regierung hatte die Sperrung während der landesweiten Proteste zum Jahresende veranlasst.

"Die Information über das Ende der Filterung von Telegram ist korrekt", sagte ein Sprecher des iranischen Kommunikationsministeriums. Laut Nachrichtenagentur Isna sind die Einschränkungen "auf Anweisung des Präsidenten der Republik gänzlich aufgehoben". Irans Staatspräsident Hassan Ruhani hatte die Einschränkungen Anfang des Jahres als notwendig bezeichnet, gleichzeitig aber versichert, dass sie nicht unbefristet gelten sollten.

Telegram ist mit rund 25 Millionen Nutzern die beliebteste Messenger-App im Iran. Sie war während der fünf Tage andauernden Proteste gegen steigende Lebenskosten, Korruption und für mehr Demokratie in mehreren iranischen Städten um die Jahreswende gesperrt worden. Die iranische Regierung hatte "Konterrevolutionäre" und ausländische Gruppen beschuldigt, über soziale Netzwerke zu Gewalt aufzurufen. Auch der Zugang zum Bilderdienst Instagram wurde zeitweise gekappt.

Nach Ende der Proteste hatte Ruhani konservative Gegner beschuldigt, die Unruhen für eine weitreichende Zensur zu missbrauchen. Sie wollten "diese sozialen Netzwerke für immer abschalten", sagte er in der vergangenen Woche. Ruhani selbst hatte vor Beginn der Proteste versprochen, die sozialen Netzwerke nicht zu zensieren.

Die News Iran gibt für Verschlüsselung bekannte App Telegram wieder frei wurde von AFP am 14.01.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Iran, Unruhen, Internet, Zensur abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Merkel: Mit Wien über stärkeren Schutz der EU-Außengrenze einig

Deutschland und Österreich wollen die illegale Migration in die EU reduzieren und die Außengrenzen der Europäischen Union stärken. Über diese Ziele sei sie sich mit dem

Mehr
Deutschland leiht Litauen "Geburtsurkunde" zum 100. Jubiläum

Deutschland hat Litauen die lange verloren geglaubte Unabhängigkeitserklärung des baltischen Landes als Leihgabe überreicht. Bei einer Zeremonie in der litauischen Hauptstadt

Mehr
Sieg für Frankreichs Umweltschützer - Plan für Regionalflughafen gekippt

Symbolträchtiger Sieg für Frankreichs Umweltschützer: Nach Jahrzehntelangen Protesten haben sie das Aus für einen Regionalflughafen erwirkt. Die Regierung in Paris kippte am

Mehr

Top Meldungen

Bitcoin stürzt unter 10.000-Dollar-Marke

Die Digitalwährung Bitcoin hat ihre Talfahrt fortgesetzt und ist erstmals seit Anfang Dezember wieder unter die 10.000-Dollar-Marke gerutscht. Ein Bitcoin war am

Mehr
Bericht: GroKo-Pläne entlasten Arbeitnehmer und Beitragszahler

Berlin - Eine neue Große Koalition würde Steuer- und Beitragszahler so stark entlasten wie seit der Steuerreform Gerhard Schröders (SPD) nicht mehr. Das zeigen Berechnungen des

Mehr
Volvo produziert in "grüner" Fabrik


Die "Vision 2025" bedeutet nicht nur, dass Volvo noch vor dem 100. Geburtstag der Marke bis zu einer Million elektrifizierter Fahrzeuge auf die Straßen bringen möchte. Sie

Mehr