Politik

Britischer Finanzminister wirft EU-Partnern "Paranoia" vor

  • 13. Januar 2018
Bild vergrößern: Britischer Finanzminister wirft EU-Partnern Paranoia vor
Big Ben
dts

.

Anzeige

London - Der britische Finanzminister Philip Hammond geht mit den EU-Partnern hart ins Gericht. Großbritannien werde die Europäische Union definitiv verlassen, sagte der Schatzkanzler der "Welt am Sonntag" (14. Januar 2018), ein Verbleib sei eine unrealistische Option: "Ich würde den Leuten, die eine enge Beziehung zwischen Großbritannien und Europa zu schätzen wissen, davon abraten, sich auf diese Illusion zu versteifen."

Indirekt droht er, sein Land werde sich anderen Partnern zuzuwenden. "Wir hören in den USA und vielen anderen Ländern aus aller Welt Willen und gar Enthusiasmus, mit uns Freihandelsverträge abzuschließen", sagte Hammond. "Das hören wir aus Europa nicht. Aus Europa hören wir nur Rückwärtsgerichtetes."

Die Überlegung, Großbritannien gegenüber nicht allzu großzügig zu sein, um mögliche Nachahmer nicht zu provozieren, hält Hammond für Verfolgungswahn. "Ich kann diese Paranoia nachvollziehen", erklärte der Tory-Politiker und verglich die EU mit einem Golfklub: "Man kann auch nicht wirklich einen Verein betreiben, wenn man Mitglieder sanktioniert, die sich entscheiden, den Klub zu verlassen. Man sollte eher seine Anstrengungen verdoppeln, für neue und bestehende Mitglieder attraktiv zu bleiben."

Die News Britischer Finanzminister wirft EU-Partnern "Paranoia" vor wurde von dts am 13.01.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Politik, Großbritannien, EU abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

EU-Kommissar gibt Westbalkan Perspektive für 2025

Berlin - Die Erweiterung der Europäischen Union auf dem Westbalkan sieht EU-Kommissar Johannes Hahn optimistisch. "2025 ist ambitiös, aber auch realistisch", sagte der für die

Mehr
AfD-Bundestagsvize-Kandidat Glaser: "Deutschland ist arm"

Berlin - Der umstrittene AfD-Kandidat für den noch unbesetzten Posten als Bundestagsvizepräsident, Albrecht Glaser, hat Deutschland in seiner ersten Bundestagsrede als nicht

Mehr
Asselborn für Anerkennung Palästinas als Staat

Luxemburg - Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat sich für eine Anerkennung Palästinas als Staat ausgesprochen. "Wir Europäer müssen zeigen, dass auch die Palästinenser ein

Mehr

Top Meldungen

Erzeugerpreise im Jahr 2017 um 2,6 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im Jahresdurchschnitt 2017 um 2,6 Prozent höher gewesen als im Vorjahr. Damit sind die Preise im Jahresdurchschnitt

Mehr
Burger-King-Filiale in Kanada diente Angestellten als Unterkunft

Eine Burger-King-Filiale in Kanada diente Beschäftigten offenbar auch als Unterkunft: Bei einem nicht angekündigten Besuch fanden staatliche Gesundheitsinspektoren in der Filiale

Mehr
Mindestens sechs Tote nach Orkan - Bahnverkehr rollt wieder an

Berlin - Orkan "Friederike" hat in Deutschland mindestens sechs Todesopfer gefordert, darunter auch mindestens zwei Feuerwehrleute. So kamen ein 28-jähriger Helfer in Bad

Mehr