Politik

Frauen in Saudi-Arabien dürfen erstmals Fußballspiel in einem Stadion besuchen

  • 12. Januar 2018, 21:27 Uhr
Bild vergrößern: Frauen in Saudi-Arabien dürfen erstmals Fußballspiel in einem Stadion besuchen
Weibliche Fans im Stadion von Dschidda
Bild: AFP

In Saudi-Arabien haben Frauen zum ersten Mal überhaupt ein Fußballspiel in einem Stadion besuchen dürfen. Weibliche Fußballfans strömten am Freitag schon Stunden vor dem Anpfiff in das Stadion der Küstenstadt Dschidda.

Anzeige

In Saudi-Arabien haben Frauen zum ersten Mal überhaupt ein Fußballspiel in einem Stadion besuchen dürfen. Weibliche Fußballfans strömten am Freitag schon Stunden vor dem Anpfiff ins Stadion der Küstenstadt Dschidda. Alle trugen eine Abaja, einen langen schwarzen Mantel, viele hatten Sonnenbrillen oder locker gebundene Kopftücher auf. Bei der ersten Partie mit weiblichem Publikum handelte es sich um ein Spiel der Profiligavereine Al-Ahli gegen Al-Batin.

Der Besuch von Sportstadien war Frauen in dem ultrakonservativen Königreich bislang strengstens untersagt. Eine erste Ausnahme war im September gemacht worden, als Frauen am Nationalfeiertag in Begleitung ihrer Familie ein Stadion betreten durften.

In der vergangenen Woche hatte die Regierung dann bekannt gegeben, dass Frauen neben dem Spiel am Freitag auch bei zwei Spielen am Samstag und kommenden Donnerstag zugelassen seien. Sie können die Spiele auf extra reservierten Plätzen verfolgen - allein oder in Begleitung ihrer Familie. Einige Clubs bieten bereits Abajas in den Vereinsfarben an.

"Ich bin sehr stolz, Zeuge dieser riesigen Veränderung zu sein", sagte die 32-jährige Lamja Chaled Nasser im Stadion von Dschidda. Ruwaida Ali Kassem sprach von einem "historischen Tag". Sie sei "stolz und sehr glücklich", dass  Saudi-Arabien nun mit "zivilisierten Maßnahmen" in anderen Ländern gleichziehe. Nura Bachardschi sagte, sie habe sich Fußballspiele bisher immer im Fernsehen angeschaut, "während meine Brüder ins Stadion gegangen sind". "Heute haben sich die Dinge verändert. Es ist ein Tag des Glücks und der Freunde."

Die Öffnung von Stadien für Frauen ist Teil eines Modernisierungsprogramms von Kronprinz Mohammed bin Salman. In den vergangenen Monaten hatte die Regierung bereits angekündigt, das Autofahrverbot für Frauen ab Juni aufzuheben. Zudem dürfen Frauen ab März ins Kino gehen.

Frauen sind in dem muslimischen Königreich mit zahlreichen Restriktionen belegt. So muss ein männliches Familienmitglied - in der Regel der Vater, der Ehemann oder der Bruder - Frauen eine Erlaubnis geben, bevor diese studieren oder reisen können.

Die News Frauen in Saudi-Arabien dürfen erstmals Fußballspiel in einem Stadion besuchen wurde von AFP am 12.01.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Saudi, Arabien, Frauen, Fußball abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Umfrage: Keine Mehrheit für Schwarz-Grün in Hessen

Rund neun Monate vor der Landtagswahl in Hessen muss die schwarz-grüne Landeskoalition einer Umfrage zufolge um ihre Mehrheit bangen. Wie der am Freitag veröffentlichte

Mehr
AfD-Bundesvorstand berät über Einrichtung von Parteistiftung

Der AfD-Bundesvorstand berät heute über die Einrichtung einer Parteistiftung. Im Vorfeld brachte Parteichef Alexander Gauland eine nach dem nationalliberalen Politiker Gustav

Mehr
Merkel trifft Macron in Paris

Vor den Feierlichkeiten zum 55. Jahrestag des Élysée-Vertrags wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heute in Paris erwartet (17 Uhr). Dort wird sie von dem französischen

Mehr

Top Meldungen

Erzeugerpreise im Jahr 2017 um 2,6 Prozent gestiegen

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte sind im Jahresdurchschnitt 2017 um 2,6 Prozent höher gewesen als im Vorjahr. Damit sind die Preise im Jahresdurchschnitt

Mehr
Burger-King-Filiale in Kanada diente Angestellten als Unterkunft

Eine Burger-King-Filiale in Kanada diente Beschäftigten offenbar auch als Unterkunft: Bei einem nicht angekündigten Besuch fanden staatliche Gesundheitsinspektoren in der Filiale

Mehr
Mindestens sechs Tote nach Orkan - Bahnverkehr rollt wieder an

Berlin - Orkan "Friederike" hat in Deutschland mindestens sechs Todesopfer gefordert, darunter auch mindestens zwei Feuerwehrleute. So kamen ein 28-jähriger Helfer in Bad

Mehr