Motor

Für Goodyear zertifizieren externe Prüfer die Truck-Force-Partner

  • 12. Januar 2018, 18:00 Uhr
Bild vergrößern: Für Goodyear zertifizieren externe Prüfer die Truck-Force-Partner
Reifenservice von Goodyear: Truck Force. Foto: Auto-Medienportal.Net/Goodyear

.

Anzeige

Goodyear übergibt die Auditierung der 420 Truck-Force-Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz sukzessive an ein europaweit tätiges Prüfinstitut. Damit stellt der Reifenhersteller sicher, dass seine Partnerunternehmen in ganz Europa einheitliche Standards erfüllen. ,,Es ist Teil unserer Strategie, unser Serviceangebot kontinuierlich auszubauen", betont Christian Fischer, Manager Marketing Commercial Tires D-A-CH. ,,Dass nun nicht mehr die eigenen Mitarbeiter auditieren, sondern ein externes Prüfinstitut, ist Teil dieser Serviceoffensive."

In Österreich und der Schweiz haben die externen Auditoren ihre Arbeit bereits im Dezember 2017 aufgenommen. In Deutschland erfolgt die Umsetzung im Laufe des Jahres 2018. Die Zertifizierung muss hier dann alle zwei Jahre erneuert werden, in Österreich und der Schweiz jährlich. Die Prüfspezialisten fragen dabei auch ab, ob alle Anforderungen an Werkstattausrüstung, Ausstattung der Servicefahrzeuge und Flottenservice erfüllt werden. Sie kontrollieren den Lagerbestand, denn ein definiertes Set bestimmter Reifenmodelle und -größen ist Voraussetzung, um den Pannenservice ,,ServiceLine24h" sicherstellen zu können. Auch das Erscheinungsbild des Unternehmens und die Sicherheitsausstattung von Mitarbeitern, Werkstatt und Fahrzeugen werden überprüft. (ampnet/Sm)

Die News Für Goodyear zertifizieren externe Prüfer die Truck-Force-Partner wurde von ampnet am 12.01.2018 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Goodyear, Truck Force, Partner, Zertifizierung, externes Prüfinstitut, Deutschland, Österreich, Schweiz abgelegt.

Weitere Meldungen

Zwei neue Skoda Karoq ab sofort bestellbar

Bei Skoda sind ab sofort die beiden neuen Karoq-Ausführungen ,,Sportline" und ,,Scout" bestellbar. Beide sind wahlweise mit einem 1,5-Liter-Benziner oder 2,0-Liter-Diesel

Mehr
ADAC: Gefahr von Cannabiskonsum wird unterschätzt

Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden, die unter dem Einfluss von berauschende Mitteln (außer Alkohol) entstehen, hat sich zwischen 1991 und 2017 nach Angaben des Statistischen

Mehr
Ausgediente Batterien aus Elektrobussen speichern Solarenergie

Als Teil eines schwedischen Forschungsprojektes werden Lithiumionen-Eisenphosphat-Batterien aus Elektrobussen von Volvo, die in Göteborg auf der Linie 55 Verkehren, zu einem

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommissar will Batterieherstellung in Europa

Brüssel - EU-Forschungskommissar Carlos Moedas und der langjährige Klimaberater in Berlin und Brüssel, Hans Joachim Schellnhuber, haben die EU beim Umbau für eine

Mehr
Rund 8000 Landwirte haben bereits Dürrehilfen beantragt

Mehrere tausend Bauern haben bereits Dürrehilfen beantragt. Insgesamt seien es bislang rund 800 Anträge, mehr als 4000 davon allein aus Niedersachsen, teilte der Deutsche

Mehr
Ökonomen trauen Deutschland 2020 wieder zwei Prozent Wachstum zu

Berlin - Der auf dem G20-Gipfel in Buenos Aires ausgehandelte handelspolitische Waffenstillstand zwischen den beiden größten Ökonomien der Welt ist für die deutsche Wirtschaft

Mehr