Brennpunkte

NRW-Innenminister will neue Schutzwesten für Rettungskräfte

  • 4. Januar 2018
Bild vergrößern: NRW-Innenminister will neue Schutzwesten für Rettungskräfte
Feuerwehrmann
dts

.

Anzeige

Berlin - Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) will Sanitäter und Feuerwehrleute für Noteinsätze in Problemvierteln mit speziellen Schutzwesten ausstatten. Reul reagierte damit auf die schweren Angriffe gegen Rettungsdienste in der Silvester-Nacht.

"Um die oft ehrenamtlichen Retter müsse ein Schutzwall der Bürgerschaft gezogen werden", sagte Reul dem Nachrichtenmagazin Focus. In Berlin, Leipzig, Bremen, Stuttgart sowie im Ruhrgebiet waren Rettungskräfte zum Teil brutal attackiert worden. Eklatante Rechtsverstöße würden in der Öffentlichkeit als Kavaliersdelikte eingestuft, so Reul. Leipzigs Polizei-Präsident Bernd Merbitz befürchtet, dass bei einem weiteren Anstieg der Gewalt gegen Rettungsdienste Helfer künftig in gepanzerten Wagen zum Einsatzort gebracht werden müssen, so das Magazin. Im Großraum Leipzig tragen nach Aussagen von Merbitz schon jetzt Notärzte Schutzwesten. Die CSU-Politikerin Gerda Hasselfeldt, seit Jahresbeginn neue Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), sagte dem Blatt, dass der Angriff gegen die oft ehrenamtlich tätigen Helfer Menschenleben gefährde. Dies müsse bestraft werden. Das Rote Kreuz sei ein Schutzzeichen, das von allen respektiert werden müsse.

ANZEIGE

Die News NRW-Innenminister will neue Schutzwesten für Rettungskräfte wurde von dts am 04.01.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, NRW, Nordrhein-Westfalen, Gewalt abgelegt.

Weitere Meldungen

FDP-Chef Lindner kritisiert Verrohung der politischen Debatte

Berlin - FDP-Chef Lindner kritisiert das politische Klima in Deutschland. "Wenn in der Politik schon so hart gestritten wird, innerhalb der Unionsparteien, dann hat das eine

Mehr
Bundesregierung spricht von sinkenden Flüchtlingszahlen

Berlin - Während die Flüchtlingszahlen weltweit steigen hat die Bundesregierung die sinkende Zahl von Asylanträgen in Deutschland betont. "Aufgrund vieler Nachfragen: Wie viele

Mehr
EU-Haushaltskommissar fordert vor Sondergipfel Solidarität im Flüchtlingsstreit

Vor dem EU-Sondergipfel zur Flüchtlingspolitik hat Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) Solidarität mit den Hauptankunftsländern im Süden Europas gefordert. Die EU müsse

Mehr

Top Meldungen

Preisniveau in Deutschland fünf Prozent über EU-Durchschnitt

Wiesbaden - Das Preisniveau der privaten Konsumausgaben in Deutschland lag im Jahr 2017 um 5,0 Prozent über dem Durchschnitt der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU).

Mehr
Rund 50.000 Beschäftigte mehr im öffentlichen Dienst

Wiesbaden - Mehr Beschäftigte bei der Polizei, an Tageseinrichtungen für Kinder sowie an Hochschulen haben zu einem Personalanstieg im öffentlichen Dienst geführt. Wie das

Mehr
Rekord bei Verstößen gegen Nachtflugverbot in Frankfurt

Frankfurt/Main - Im Mai 2018 hat es am Frankfurter Flughafen so viele Verstöße gegen das Nachtflugverbot gegeben wie noch nie. Das berichtet der Hessische Rundfunk unter Berufung

Mehr