Benzinpreise

Kraftstoffpreise leicht gesunken

  • 20. Dezember 2017, 14:48 Uhr
Bild vergrößern: Kraftstoffpreise leicht gesunken
Die Entwicklung der Kraftstoffpreise. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im Vergleich zur Vorwoche aufgrund der niedrigeren Rohölnotierungen und des etwas stärkeren Euros leicht gesunken. Laut aktueller ADAC Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,346 Euro - 0,5 Cent weniger als vergangene Woche. Der Preis für Dieselkraftstoff sank im selben Zeitraum durchschnittlich um 0,4 Cent auf 1,191 Euro je Liter.

Wer beim Tanken vor der Weihnachtsreise am kommenden Wochenende einige Euro sparen möchte, sollte die günstigeren Zeitfenster am Donnerstag- oder Freitagabend zwischen 16 und 22 Uhr nutzen. Erfahrungsgemäß sind die Preise an den Zapfsäulen dann bis zu zehn Cent niedriger als vormittags. (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

Die News Kraftstoffpreise leicht gesunken wurde von ampnet am 20.12.2017 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise abgelegt.

Weitere Meldungen

Tanken im Süden am teuersten

Tanken in Deutschland ist zwar wieder etwas billiger als noch vor einigen Wochen, die Preisunterschiede zwischen den Regionen bleiben aber hoch. Autofahrer in Süddeutschland

Mehr
November war der teuerste Tankmonat des Jahres

Trotz deutlich sinkender Rohölpreise und nur geringen Schwankungen beim Euro-Kurs erreichten die Kraftstoffpreise in Deutschland im November einen Jahreshöchststand. Wie die

Mehr
Hohe Kraftstoffpreise lassen etwas nach

Erstmals seit Wochen profitieren Autofahrer an den Tankstellen von den sinkenden Rohölpreisen. Angemessener wäre aus Sicht des ADAC ein noch niedrigeres Preisniveau. Für einen

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommissar will Batterieherstellung in Europa

Brüssel - EU-Forschungskommissar Carlos Moedas und der langjährige Klimaberater in Berlin und Brüssel, Hans Joachim Schellnhuber, haben die EU beim Umbau für eine

Mehr
Rund 8000 Landwirte haben bereits Dürrehilfen beantragt

Mehrere tausend Bauern haben bereits Dürrehilfen beantragt. Insgesamt seien es bislang rund 800 Anträge, mehr als 4000 davon allein aus Niedersachsen, teilte der Deutsche

Mehr
Ökonomen trauen Deutschland 2020 wieder zwei Prozent Wachstum zu

Berlin - Der auf dem G20-Gipfel in Buenos Aires ausgehandelte handelspolitische Waffenstillstand zwischen den beiden größten Ökonomien der Welt ist für die deutsche Wirtschaft

Mehr