Brennpunkte

Handel will härtere Strafen für Ladendiebe

  • 17. Dezember 2017, 17:52 Uhr
Bild vergrößern: Handel will härtere Strafen für Ladendiebe
Gefängnis
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Handel fordert härtere Strafen für Ladendiebe. Die Mindeststrafe solle von derzeit drei Monaten auf ein Jahr Gefängnis heraufgesetzt werden, sagte Peter Schröder, Leiter Recht und Verbraucherfragen beim Handelsverband Deutschland (HDE), dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).

Außerdem sollten die Strafen nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt werden. In den seltensten Fällen seien die Diebe, die erwischt werden, Ersttäter, sagte Schröder. Meist seien Profis am Werk.

ANZEIGE

Die News Handel will härtere Strafen für Ladendiebe wurde von dts am 17.12.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Urteile, Deutschland, Unternehmen, Justiz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Zentralrat der Muslime sieht Antisemitismus als Sünde

Berlin - Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat Antisemitismus als Sünde bezeichnet und ein engagiertes Eintreten des Verbandes gegen Judenfeindlichkeit unter Flüchtlingen

Mehr
Proteste in Nicaragua halten an

Nicaragua kommt nicht zur Ruhe: Aus Protest gegen das gewaltsame Vorgehen der Sicherheitskräfte gegen Demonstranten sind am Montag erneut zehntausende Menschen in dem

Mehr
Wehrbeauftragter begrüßt Rüstungsvorhaben des Verteidigungsministeriums

Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Barterls (SPD), hat die Rüstungsvorhaben des Verteidigungsministeriums für die Bundeswehr begrüßt. Die massiven Ausrüstungslücken

Mehr

Top Meldungen

Protestkundgebung der Opel-Beschäftigten in Eisenach

Im Streit um die Sanierung bei Opel sind die Beschäftigten am Dienstag zu einer Protestkundgebung und Betriebsversammlung am Standort Eisenach aufgerufen (ab 13.00 Uhr).

Mehr
C02-Emissionen von neuen Pkw steigen wieder

Berlin - Alarmierende Bilanz für die Autoindustrie in Deutschland und Europa: Der jahrelange Rückgang der CO2-Emissionen bei neuen Pkw ist in der EU 2017 zum Stillstand gekommen

Mehr
Deutschland hat durch Niedrigzinsen 162 Milliarden Euro gespart

Berlin - Der Bund hat seit Ausbruch der Finanzkrise 2008 insgesamt 162 Milliarden Euro an Zinsausgaben gespart. Das berichtet das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) unter Berufung

Mehr