Wirtschaft

ICE-Strecke Berlin–München: Bahn erhöht Entschädigungen

  • 13. Dezember 2017, 16:42 Uhr
Bild vergrößern: ICE-Strecke Berlin–München: Bahn erhöht Entschädigungen
Winter bei der Deutschen Bahn
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Deutsche Bahn hat für die neue ICE-Strecke Berlin–München bis Ende des Jahres eine Sonderregelung bei Verspätungen von mehr als einer Stunde eingerichtet. "Bei Verspätungen von mehr als einer Stunde gehen wir weit über die gesetzliche Verpflichtung hinaus und werden bis Jahresende den vollen Ticketpreis erstatten", sagte Birgit Bohle, Vorsitzende des Vorstands DB Fernverkehr, am Mittwoch.

Zusätzlich erhalten die Betroffenen einen Reisegutschein in Höhe von 50 Euro. Die Bahn geht davon aus, dass sich die Fahrzeugsituation bis zum Ende der Woche weiter stabilisiert. Auf der Strecke Berlin–München hatte es seit der Inbetriebnahme mehrmals Störungen des europäischen Zugsicherungssystem ETCS (European Train Control System) an den Fahrzeugen gegeben. Auch der Wintereinbruch hatte beim Fahrplanwechsel am 10. Dezember zu massiven Beeinträchtigungen des Fernverkehrs durch Weichenstörungen und Streckensperrungen geführt.

Aufgrund der Witterung waren 16 ICE-Züge so stark beschädigt worden, dass es derzeit noch zu Fahrzeugengpässen kommt, teilte die Bahn mit.

ANZEIGE

Die News ICE-Strecke Berlin–München: Bahn erhöht Entschädigungen wurde von dts am 13.12.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Zugverkehr abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Neuer Höchststand bei Lärmschutzinvestitionen

Wiesbaden - Die Unternehmen des Produzierenden Gewerbes (ohne Baugewerbe) haben im Jahr 2016 in Deutschland 133,5 Millionen Euro in Sachanlagen zum Lärm- und Erschütterungsschutz

Mehr
Forschungsförderung kommt vor allem großen Firmen zugute

Berlin - Die projektbezogene Forschungsförderung des Bundes für Unternehmen kommt vor allem großen Firmen zugute. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine

Mehr
Protestkundgebung der Opel-Beschäftigten in Eisenach

Im Streit um die Sanierung bei Opel sind die Beschäftigten am Dienstag zu einer Protestkundgebung und Betriebsversammlung am Standort Eisenach aufgerufen (ab 13.00 Uhr).

Mehr

Top Meldungen

Google-Mutter Alphabet steigert Gewinn im ersten Quartal

Die Google-Mutter Alphabet hat im ersten Quartal des Jahres einen Gewinn von 9,4 Milliarden Dollar (7,6 Milliarden Euro) erzielt. Das teilte der Technologieriese am Montag mit. Im

Mehr
C02-Emissionen von neuen Pkw steigen wieder

Berlin - Alarmierende Bilanz für die Autoindustrie in Deutschland und Europa: Der jahrelange Rückgang der CO2-Emissionen bei neuen Pkw ist in der EU 2017 zum Stillstand gekommen

Mehr
Deutschland hat durch Niedrigzinsen 162 Milliarden Euro gespart

Berlin - Der Bund hat seit Ausbruch der Finanzkrise 2008 insgesamt 162 Milliarden Euro an Zinsausgaben gespart. Das berichtet das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) unter Berufung

Mehr