Wirtschaft

Bei Niki-Pleite: 60.000 Passagiere würden über Weihnachten stranden

  • 7. Dezember 2017, 23:00 Uhr
Bild vergrößern: Bei Niki-Pleite: 60.000 Passagiere würden über Weihnachten stranden
Niki-Flugzeug
dts

.

Anzeige

Berlin - Bei einer Insolvenzanmeldung von Air-Berlin-Tochter Niki würden 60.000 Passagiere über Weihnachten und Silvester stranden. Das berichtet die "Bild" (Freitagsausgabe).

Außerdem habe Niki bislang insgesamt mehr als 800.000 Buchungen im System - diese Urlaubsflüge würden 2018 dann nicht mehr stattfinden, so die Zeitung. Von der Insolvenz bei Air Berlin waren nur etwa 200.000 Buchungen betroffen, da Fluggäste nach dem Bekanntwerden der Probleme kaum noch neue Tickets gekauft hatten. Die EU-Kommission müsste am 21. Dezember grünes Licht für eine Übernahme der beiden Air-Berlin-Töchter Niki und LGW durch Lufthansa geben, ansonsten wird sich die Kranich-Airline - so befürchten es Experten - sofort aus beiden Gesellschaften zurückziehen. Zumindest Niki müsste dann noch vor Weihnachten Insolvenz anmelden und den Flugbetrieb einstellen, so das Blatt.


Die News Bei Niki-Pleite: 60.000 Passagiere würden über Weihnachten stranden wurde von dts am 07.12.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Unternehmen, Luftfahrt abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Bericht: Bahn hat neue ICE-Strecke offenbar zu wenig getestet

Berlin - Die Probleme auf der neuen Bahnstrecke München–Berlin sind offenbar auf eine verfrühte Inbetriebnahme der Route zurückzuführen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk

Mehr
Arbeitgeberpräsident Kramer: IG Metall forciert Tarifflucht

Berlin - Angesichts der Forderung der IG Metall nach einer 28-Stunden-Woche mit Teillohnausgleich warnt der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Mehr
Lufthansa-Piloten stimmen für Tarifvertrag

Frankfurt/Main - Die bei Cockpit organisierten Lufthansa-Piloten haben den vereinbarten Tarifverträgen zugestimmt. Das teilte die Lufthansa am Donnerstag mit und sprach von einer

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: 85 Prozent der Unternehmer wollen Steuerreform

Berlin - Die Unternehmer in Deutschland erwarten von der neuen Bundesregierung vor allem eine Steuerreform. Sie soll besonders kleine und mittlere Unternehmen entlasten, wie aus

Mehr
EZB stellt Ausweitung von Anleihekaufprogramm in Aussicht

Frankfurt/Main - Die EZB lässt den Leitzins wie erwartet unverändert - und stellt gleichzeitig eine Ausweitung des umstrittenen Anleihekaufprogramms in Aussicht. Die Notenbank

Mehr
Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

Berlin - Die inzwischen insolvente Air Berlin hat noch kurz vor der Pleite hohe Summen für ein dubioses Bauprojekt verschwendet. Seit Anfang 2017 soll die Fluglinie monatlich

Mehr