Technologie

G Data schützt die Bitcoin-Brieftasche

  • 7. Dezember 2017, 15:31 Uhr
Bild vergrößern: G Data schützt die Bitcoin-Brieftasche
cid Groß-Gerau - Kryptowährungen wie Bitcoin florieren - und dementsprechend die Bemühungen Krimineller, die digitalen Konten zu plündern. geralt / pixabay.com / CC0

G Data erweitert seine IT-Sicherheitslösungen ab sofort und für Kunden kostenlos um eine Schutzfunktion für die elektronischen Geldbörsen für Kryptowährungen.

Anzeige


G Data erweitert seine IT-Sicherheitslösungen ab sofort und für Kunden kostenlos um eine Schutzfunktion für die elektronischen Geldbörsen für Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum. Damit reagiert das deutsche Softwareunternehmen auf die stark steigenden Umsätze in diesem Bereich. Allein der Handel mit Bitcoins hat sich binnen zwei Jahren nahezu verdreifacht - auf rund 267 Millionen Transaktionen. Fast 14 Millionen digitale Bitcoin-Konten gibt es weltweit.

Das lockt natürlich Kriminelle an. Sicherheitsexperten von G Data sind in den vergangenen Monaten verstärkt auf Schädlinge gestoßen, die nicht nur das klassische Online-Banking zum Ziel haben, sondern auch Funktionen zum Diebstahl von Kontodaten bei Kryptowährungen. Oftmals genüge das Passwort, um die digitalen Konten zu plündern. Daher gilt es, präventiv Maßnahmen zu ergreifen. G DATA-Kunden mit einer gültigen Lizenz erhalten den erweiterten Funktionsumfang automatisch durch die regelmäßigen Signatur-Updates. Damit sind sie sowohl vor unbefugtem Zugriff durch Schadsoftware als auch vor der Durchführung unerwünschter Transaktionen geschützt.

ANZEIGE

Die News G Data schützt die Bitcoin-Brieftasche wurde von Thomas Schneider/cid am 07.12.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Computer , Sicherheit abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung

Berlin - Angesichts des Datenskandals bei Facebook erwägt die Bundesregierung eine strenge gesetzliche Regulierung. "Sofern persönliche Daten von Facebook-Nutzerinnen und

Mehr
Beyer: Trumps Twitter-Aktivitäten haben Politik verändert

Berlin - Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU), ist überzeugt, dass sich die internationale Politik dadurch verändert hat, dass US-Präsident Donald

Mehr
Business-Fotografie – So präsentieren Sie Ihr Unternehmen von seiner besten Seite

Unsere mediale Selbstdarstellung ist in Zeiten von Internet und Smartphone-Kamera ein alltägliches Phänomen: Überall und in jeder Situation versuchen wir, unser Bild von uns

Mehr

Top Meldungen

Werbeeinnahmen treiben Facebooks Gewinn in die Höhe

Steigende Werbeeinnahmen haben Facebook im abgelaufenen Quartal ein sattes Gewinnplus beschert. Das soziale Netzwerk, das wegen des Skandals um den gigantischen Datenmissbrauch in

Mehr
Wie sicher sind Online-Casinos?

In Online-Casinos zu spielen wir immer populärer, vor allem in den letzten Jahren, und auf der Mehrheit der Seiten kann sicher gespielt werden. Allerdings ist es wie in jedem

Mehr
Finnland: Bisher kein Ergebnis von Experiment zu Grundeinkommen

Helsinki - Die finnische Regierung hat Medienberichte dementiert, wonach der Test zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens gescheitert sei. "Das Experiment wird wie

Mehr