Lifestyle

Weihnachtsmarkt-Saison: Preise für Hotelzimmer gehen durch die Decke

  • 7. Dezember 2017, 14:47 Uhr
Bild vergrößern: Weihnachtsmarkt-Saison: Preise für Hotelzimmer gehen durch die Decke
wid Groß-Gerau - Vergleichen lohnt sich: Weihnachtsmarkt-Touristen können beim Buchen eines Hotelzimmers kräftig sparen. München Tourismus

Besucher des Dresdner Weihnachtsmarktes zahlen in diesem Jahr mehr als doppelt so viel als üblich für ein Hotelzimmer. Und auch in anderen Städten haben die Preise in der Vorweihnachtszeit kräftig angezogen.

Anzeige


Besucher des Dresdner Weihnachtsmarktes zahlen in diesem Jahr mehr als doppelt so viel als üblich für ein Hotelzimmer. Die Höchstmarke hat das Vergleichsportal Check24 dort am ersten Adventswochenende mit durchschnittlich 234 Euro pro Nacht ausgemacht - im Dezember-Schnitt sind es 111 Euro. Und auch in anderen Städten haben die Preise in der Vorweihnachtszeit kräftig angezogen: in Erfurt um 66 Prozent, in Dortmund um 60 Prozent und in Nürnberg sowie Bremen je um 43 Prozent. Zwischen 16 und 33 Prozent betragen die Aufschläge in Leipzig, Köln, München, Essen, Hamburg und Stuttgart.

Vergleichsweise günstig kommen Weihnachts-Touristen dagegen in Berlin (ab 78 Euro) und Hannover (ab 80 Euro) weg, wo sich die Weihnachtsmarkt-Saison praktisch gar nicht auswirkt. In Frankfurt am Main (ab 53 Euro) sind Hotels laut Check24 an den vier Adventswochenenden sogar tendenziell günstiger als unter der Woche. Ein Anbietervergleich biete aber generell ein hohes Sparpotenzial: in Stuttgart zum Beispiel bis zu 27 Prozent bzw. 28 Euro pro Nacht, in Köln bis 21 Prozent bzw. 41 Euro pro Nacht.

Die News Weihnachtsmarkt-Saison: Preise für Hotelzimmer gehen durch die Decke wurde von Thomas Schneider/wid am 07.12.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Verbraucher, Preise, Freizeit abgelegt.

Weitere Meldungen

Soviel verdienen Uni-Absolventen


44.310 Euro brutto - so hoch ist das durchschnittliche Jahres-Einkommen von Hochschulabsolventen in Deutschland, plus einem variablen Gehaltsanteil von sieben Prozent.

Mehr
Die Wahrheit über den Black Friday


Der Black Friday rückt näher, am 23. November ist es wieder so weit: Die Preise sinken auf breiter Front, die Käufer können jede Menge Schnäppchen machen. Ist das

Mehr
Marvel-Comic-Autor Stan Lee ist tot

Los Angeles - Der US-Comic-Autor Stan Lee ist tot. Das berichten US-Medien unter Berufung auf seine Tochter. Demnach starb er am Montag im Alter von 95 Jahren in Los Angeles.

Mehr

Top Meldungen

Verdi-Mitglieder stimmen mit großer Mehrheit für Tarifeinigung mit Ryanair

Mit großer Mehrheit haben die Mitglieder der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bei Ryanair der Tarifeinigung von vergangener Woche zugestimmt. Damit sei der Weg frei für den

Mehr
Industrieverbände wollen stärker für EU werben

Berlin - Angesichts des Aufstieges nationalpopulistischer Parteien wollen sich führende Wirtschaftsverbände stärker für die Europäische Union einsetzen. "Die Wirtschaft muss sich

Mehr
Deutsche Bank: Commerzbank-Übernahme spielt derzeit keine Rolle

Berlin - Eine Übernahme der Commerzbank spielt für die Deutsche Bank derzeit keine Rolle. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, Christian Sewing, am Rande des

Mehr