Politik

Schulz bittet um Entschuldigung für seinen Anteil an Wahlniederlage

  • 7. Dezember 2017, 12:11 Uhr
Bild vergrößern: Schulz bittet um Entschuldigung für seinen Anteil an Wahlniederlage
Martin Schulz
Bild: AFP

SPD-Chef Martin Schulz hat in seiner Parteitagsrede für 'meinen Anteil an der Niederlage' bei der Bundestagswahl um Entschuldigung gebeten. 'Ich kann die Uhr nicht zurückdrehen, aber ich möchte als Parteivorsitzender meinen Beitrag dazu leisten, dass wir es besser machen', sagte Schulz.

Anzeige

SPD-Chef Martin Schulz hat in seiner Parteitagsrede für "meinen Anteil an der Niederlage" bei der Bundestagswahl um Entschuldigung gebeten. "Ich kann die Uhr nicht zurückdrehen, aber ich möchte als Parteivorsitzender meinen Beitrag dazu leisten, dass wir es besser machen", sagte Schulz, der sich am Donnerstag zur Wiederwahl stellt. "Dafür werbe ich heute um Euer Vertrauen."

Der im März mit 100 Prozent zum neuen Parteichef und Kanzlerkandidat der SPD gekürte Schulz erinnerte aber daran, dass die Partei nicht nur diese Bundestagswahl verloren habe, "sondern die letzten vier". Seit 1998 sei den Sozialdemokraten die Hälfte der Wählerschaft abhanden gekommen. Deshalb genüge es nicht, nur auf das Jahr 2017 zu blicken. "Wir müssen schonungslos die letzten 20 Jahre aufarbeiten."

Die News Schulz bittet um Entschuldigung für seinen Anteil an Wahlniederlage wurde von AFP am 07.12.2017 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Parteien, SPD abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Präsidentschaftsstichwahl in Chile mit unsicherem Ausgang

Bei der Präsidentschaftsstichwahl in Chile stehen sich heute der rechtskonservative Geschäftsmann Sebastián Piñera und der von einem Mitte-links-Bündnis unterstützte Kandidat

Mehr
Söder zum CSU-Spitzenkandidaten für Landtagswahl gekürt

Der bayerische Finanzminister und designierte Ministerpräsident Markus Söder ist auf einem CSU-Parteitag in Nürnberg zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im kommenden Jahr

Mehr
Südafrikanische Regierungspartei ANC wählt neuen Vorsitzenden

Machtwechsel bei der südafrikanischen Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC): Rund 5200 Delegierten kamen am Samstag in Johannesburg zu einem fünftägigen Parteitag

Mehr

Top Meldungen

Weiter Kritik an Facebook trotz Steuer-Entgegenkommen

Hamburg - Die Steuerspar-Praktiken von Facebook stehen weiter in der Kritik, obwohl der Konzern seine europäischen Werbeeinnahmen künftig verstärkt dort versteuern will, wo das

Mehr
DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Sky

London - Der Online-Streamingdienst DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Bezahlsender Sky. Das zeigt eine Studie von Nielsen Sports, über die die "Welt am

Mehr
Bischof kritisiert Abbaupläne von Siemens und General Electric

Berlin - Der Bischof der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, appelliert an die Konzerne Siemens und General Electric, bei ihren

Mehr