Wirtschaft

Käufer von "Salvator Mundi" ist Prinz aus Saudi-Arabien

  • 7. Dezember 2017, 00:38 Uhr
Bild vergrößern: Käufer von Salvator Mundi ist Prinz aus Saudi-Arabien
Salvator mundi (Leonardo da Vinci)
dts

.

Anzeige

New York - Der unbekannte Bieter, der im November Leonardo da Vincis Gemälde Salvator mundi für rund 450 Millionen US-Dollar ersteigert hat, soll ein Prinz aus Saudi-Arabien sein. Das berichtet die New York Times.

Der Prinz sei in der Öffentlichkeit wenig bekannt, aber ein Freund des saudischen Thronfolgers, schreibt die Zeitung in ihrer Donnerstagsausgabe. Angeblich sei er auch als Kunstsammler bislang nicht öffentlich in Erscheinung getreten. Selbst die Herkunft des Vermögens sei unbekannt. Seit der Versteigerung ist "Salvator mundi" das derzeit teuerste Gemälde, das jemals versteigert wurde.


Die News Käufer von "Salvator Mundi" ist Prinz aus Saudi-Arabien wurde von dts am 07.12.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, USA, Saudi-Arabien, Kurioses abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Steuerzahlerbund kritisiert Kontrollen der Kraftwerksreserve

Berlin - Der Bund der Steuerzahler hat die Bundesregierung für fehlende Kontrollen bei der sogenannten Sicherheitsbereitschaft von Braunkohlekraftwerken kritisiert. Es werde

Mehr
Bahn verteidigt Einstellung des Fernverkehrs bei Orkan

Berlin - Nach den massiven Auswirkungen des Orkans "Friederike" verteidigt die Deutsche Bahn die Einstellung des Fernverkehrs wegen des Unwetters. "Die Entscheidung, die

Mehr
Nvidia erwartet Neustrukturierung der Autobranche

Santa Clara - Der US-Chiphersteller Nvidia erwartet eine grundlegende Neustrukturierung der Automobilbranche: "Die Zulieferkette ist nicht länger vertikal", sagte Danny Shapiro,

Mehr

Top Meldungen

Verbraucherschützer warnen vor Überzuckerung in Europa

Berlin - Nach der kürzlich erfolgten Liberalisierung des EU-Zuckermarktes warnen Verbraucherschützer vor wachsenden Gefahren für die Gesundheit durch Überzuckerung. Die

Mehr
Hipp steigt in Biokost-Verpflegung für Kitas ein

Sachseln - Der Babynahrungshersteller Hipp erweitert sein Produktspektrum um Bio-Verpflegung für Kitas und Kindergärten. Erste Kitas in Bayern seien bereits beliefert worden,

Mehr
Tierschutz-Präsident fordert weniger Fleisch-Konsum

Berlin - Der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder, hat anlässlich der Grünen Woche an die Deutschen appelliert, weniger Fleisch zu essen. "Wer Fleisch

Mehr