Lifestyle

Mieterrecht: Kündigungen müssen berechtigt sein

  • 6. Dezember 2017, 17:26 Uhr
Bild vergrößern: Mieterrecht: Kündigungen müssen berechtigt sein
wid Groß-Gerau - Eine Kündigung wegen Eigenbedarf oder anderweitigen Plänen zur weiteren Nutzung einer Mietwohnung muss der Vermieter plausibel darlegen können. geralt / Pixabay.com / CC0

Ein Vermieter kann seinen Mietern zwar den Mietvertrag kündigen, braucht dafür aber einen nachvollziehbaren Grund. Das gilt vor allem bei Kündigungen aus Eigenbedarf beziehungsweise zur Umfunktionierung der Wohnräume in Büro- oder Gemeinschaftsräume.

Anzeige


Ein Vermieter kann seinen Mietern zwar den Mietvertrag kündigen, braucht dafür aber einen nachvollziehbaren Grund. Das gilt vor allem bei Kündigungen aus Eigenbedarf beziehungsweise zur Umfunktionierung der Wohnräume in Büro- oder Gemeinschaftsräume. Für den Mieter kann das mitunter zu Verunsicherung darüber führen, wie stabil so ein Mietverhältnis letztlich ist. Rechtsexperten von ARAG verweisen auf zwei Fälle des Bundesgerichtshofes, bei denen gekündigte Mieter zumindest teilweise Recht erhielten.

Im ersten Fall klagte ein Mieter, der nach 40 Jahren aus seiner Mietwohnung ausziehen sollte, weil der Ehemann der Vermieterin in der Wohnung Akten seiner Beratungsfirma unterbringen wollte. Vor Gericht konnte diese Kündigung nicht durchgesetzt werden, da die Richter entschieden, es läge kein gewichtiger Grund vor (Az.: VIII 45/16).

In einem weiteren Fall wurde einem Mieter sein Mietverhältnis gekündigt, weil in die Mietwohnung ein neuer Hausmeister einziehen sollte. Wie sich dann später herausstellte, kam es dazu nicht. Eine andere Familie zog schließlich in die Räume, woraufhin der ehemalige Mieter auf Schadenersatz klagte - in Höhe seiner Umzugskosten. Dem pflichteten die Richter letztlich zu, da der Vermieter die Umstände nicht plausibel darlegen konnte (Az.: VIII ZR 44/16).

Die News Mieterrecht: Kündigungen müssen berechtigt sein wurde von Steve Schmit/wid am 06.12.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Mietrecht, Urteile abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Heizkosten sinken


Gute Nachricht für alle Frierkatzen: Zwischen September 2017 und Januar 2018 mussten Verbraucher zehn Prozent weniger Energie zum Heizen aufwenden als im gleichen Zeitraum

Mehr
Wenn die Hummel-Königin auftaut


Vor dem nahenden Frühling schlägt der Winter mit sibirischer Kälte noch mal eiskalt zu. Das macht nicht nur vielen Menschen zu schaffen. Auch die jungen Hummel-Königinnen

Mehr
Eine Frau als Chef: Wo das meiste Geld fließt


Immer mehr Frauen besetzen führende Positionen in großen Unternehmen. Doch wo verdienen Chefinnen eigentlich am meisten? Gehalt.de hat 921 Daten hinsichtlich

Mehr

Top Meldungen

"Wirtschaftswoche": Tausende Klagen gegen Monsanto in den USA anhängig

In den USA sind einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge rund 2200 Klagen gegen den Saatguthersteller Monsanto wegen möglicher Krebsgefahr anhängig. Wie die Zeitung am Freitag

Mehr
Weltgrößter Staatsfonds optimistisch für deutsche Autobauer

Oslo - Der Vorstandschef des staatlichen norwegischen Pensionsfonds der Norges Bank (NBIM), Yngve Slyngstad, ist optimistisch, dass die deutschen Autohersteller die Umbrüche in

Mehr
Staat erzielt höchsten Überschuss seit der Wiedervereinigung

Berlin - Der Finanzierungsüberschuss des Staates betrug im Jahr 2017 genau 36,6 Milliarden Euro, so viel wie noch nie seit der deutschen Wiedervereinigung. Den höchsten

Mehr