Technologie

Immer mehr Kunden nutzen Smartphone zum Einkaufen

  • 6. Dezember 2017, 13:46 Uhr
Bild vergrößern: Immer mehr Kunden nutzen Smartphone zum Einkaufen
Per Smartphone einkaufen wird beliebter
Bild: AFP

Das Handy gewinnt beim Einkaufen im Internet deutlich an Bedeutung. Laut einer Bitkom-Umfrage kauft mittlerweile fast jeder Zweite auch mit seinem Smartphone ein. Im Jahr 2014 war es nur jeder Fünfte.

Anzeige

Das Handy gewinnt beim Einkaufen im Internet deutlich an Bedeutung. Laut einer am Mittwoch vorgestellten Umfrage des Digitalverbands Bitkom kauft mittlerweile fast jeder Zweite auch mit seinem Smartphone ein. Im Jahr 2014 war es nur jeder Fünfte. Außerdem kauften rund zwei Drittel der Nutzer sozialer Medien schon einmal ein Produkt, das sie etwa bei den Netzwerken Facebook oder Instagram gefunden hatten.

Bitkom befragte für die Erhebung Ende November online gut 1150 Menschen. Nahezu alle (96 Prozent) hatten in den vergangenen zwölf Monaten online etwas gekauft. 33 Prozent von ihnen bevorzugten sogar Onlineshopping gegenüber dem Einkauf im Laden. Dort gehen nur 21 Prozent der Befragten lieber einkaufen. 

Mobilität schlägt große Bildschirme: Nach wie vor nutzen die meisten Menschen beim Einkaufen im Netz einen normalen Computer (48 Prozent) oder einen Laptop (62 Prozent), doch die Anteile sinken. Auch das Tablet verliert: Waren es vergangenes Jahr noch 27 Prozent, sind es nun 26 Prozent der Befragten.

Dafür ist das Einkaufen per Smartphone manchmal mühselig: Fast 80 Prozent der Smartphone-Nutzer haben schon einmal einen Kauf abgebrochen. Eine schlechte Internetverbindung, Schwierigkeiten beim Bezahlen oder eine nicht nutzerfreundliche Website waren dabei die häufigsten Gründe.

Der Bitkom-Umfrage zufolge haben sogenannte Social Influencer, also bekannte Persönlichkeiten in den sozialen Medien, einen Einfluss auf das Kaufverhalten. Von den 14 bis 29-Jährigen holten sich 54 Prozent bei ihnen Kaufanregungen. Bei 44 Prozent dieser Alterklasse kamen die Anregungen von Freunden oder der Familie. Bei der Gesamtbevölkerung sind Familie und Freunde bei den Kaufanregungen aber wichtiger als die Influencer.

Die News Immer mehr Kunden nutzen Smartphone zum Einkaufen wurde von AFP am 06.12.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern D, Internet, Einzelhandel, Verbraucher abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Roboter lernen Feinfühligkeit


Für eine bessere Kommunikation zwischen Mensch und Roboter müssen letztere noch viel lernen. Denn dazu gehört mehr, als Sprache zu verstehen und einzusetzen. Der Roboter

Mehr
Regulierungsbehörde beschließt Aus für Netzneutralität in den USA

Die US-Telekommunikationsaufsicht FCC hat am Donnerstag die Regelungen zur Netzneutralität aufgeweicht. Der Vorstand votierte mit drei gegen zwei Stimmen für den Entwurf des von

Mehr
Digitale Weihnachtsgeschenke im Kartenformat


Bücher, Musik, Filme und Spiele gibt es heute komplett zum Herunterladen. Ein immer beliebteres Geschenk ist deshalb die Guthabenkarte, die je nach Anbieter gleich alles

Mehr

Top Meldungen

Weiter Kritik an Facebook trotz Steuer-Entgegenkommen

Hamburg - Die Steuerspar-Praktiken von Facebook stehen weiter in der Kritik, obwohl der Konzern seine europäischen Werbeeinnahmen künftig verstärkt dort versteuern will, wo das

Mehr
DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Sky

London - Der Online-Streamingdienst DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Bezahlsender Sky. Das zeigt eine Studie von Nielsen Sports, über die die "Welt am

Mehr
Bischof kritisiert Abbaupläne von Siemens und General Electric

Berlin - Der Bischof der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, appelliert an die Konzerne Siemens und General Electric, bei ihren

Mehr