Brennpunkte

Jurist Rieble hält Bürgerwehren für zulässig

  • 5. Dezember 2017, 20:31 Uhr

.

Anzeige

Berlin - Der Rechtswissenschaftler Volker Rieble hält Bürgerwehren für zulässig. In "F.A.Z. Einspruch" weist er auf seiner Ansicht nach falsche Vorstellungen vom staatlichen Gewaltmonopol hin: "Das deutsche Recht kennt eine Reihe punktueller Gewaltrechte gegen Menschen wie gegen Sachen, von einem Monopol kann keine Rede sein."

Auch wenn diese Gewaltrechte als Individualrechte konzipiert seien, "sind sie kollektivierbar", so Rieble. "Was dem einzelnen erlaubt ist, darf er grundsätzlich in der Gruppe tun", schreibt der Rechtswissenschaftler in seinem Beitrag. Das Sicherheitsbedürfnis der "einfachen" Leute sei ernst zu nehmen. "Sie dürfen sich zum Selbstschutz zusammentun."

Kleingärtner dürfen demnach einander gegen Einbrecher beistehen. "Wer das kritisiert, verachtet den kleinen Mann."

Die News Jurist Rieble hält Bürgerwehren für zulässig wurde von dts am 05.12.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Urteile, Deutschland, Justiz, Gewalt abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Gladbeck-Geiselnehmer Degowski aus Gefängnis entlassen

Arnsberg - Einer der beiden Geiselnehmer von Gladbeck, Dieter Degowski, ist offenbar aus dem Gefängnis entlassen worden. Das berichten am Freitagnachmittag mehrere Medien

Mehr
Jesiden befürchten Massaker in Afrin

Berlin - Der Zentralrat der Jesiden in Deutschland befürchtet ein Massaker an der religiösen Minderheit der Jesiden durch den Krieg in der nordsyrischen Kurdenregion Afrin. Der

Mehr
Mehr als 280 politisch motivierte Straftaten in türkischer Community

Berlin - Behörden in Deutschland haben im vergangenen Jahr mehr als 280 politisch motivierte Straftaten innerhalb der türkischen Community in der Bundesrepublik registriert. Das

Mehr

Top Meldungen

Verdacht der Insolvenzverschleppung bei Air Berlin

Berlin - Wirtschaftsprüfer haben womöglich Anhaltspunkte für eine Insolvenzverschleppung bei Air Berlin gefunden. Laut eines Berichts der "Bild am Sonntag" untersuchen Experten

Mehr
Finanzmanager fordern mehr Unterstützung für Frankfurt

Frankfurt/Main - Im Konkurrenzkampf um die London-Nachfolge als Europas Finanzmetropole fordern deutsche Politiker und Manager deutlich mehr Unterstützung der Bundesregierung für

Mehr
SPD: BaFin soll bei Deutscher Bank härter "durchgreifen"

Berlin - Die SPD hat die Bankenaufsicht aufgefordert beim Deutsche Bank-Großaktionär HNA stärker durchzugreifen. Christine Lambrecht, stellvertretende Vorsitzende der

Mehr