Wirtschaft

Handwerkspräsident will Einwanderungsgesetz gegen Fachkräftemangel

  • 29. November 2017, 12:05 Uhr

.

Anzeige

Berlin - Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, hat die Bedeutung eines Einwanderungsgesetzes für die deutsche Wirtschaft bekräftigt. "Wir brauchen ein Einwanderungsgesetz, das die zurzeit sehr komplizierten Zugangsbestimmungen etwas klarer darstellen muss. Ein Gesetz, dass den Focus auf berufliche Bildung legt und auf diejenigen, die bereits im Beruf tätig sind", sagte Wollseifer am Mittwoch dem TV-Sender Phoenix am Rande des Deutschen Arbeitgebertages.

Andernfalls, so der ZDH-Präsident, drohe sich der wachsende Fachkräftemangel zu einer Wirtschaftsbremse zu entwickeln. Gerade in Berufen, in denen der Mangel an Fachkräften besonders hoch sei, wie im Nahrungsmittel- oder im Bauhandwerk, sei es wichtig, dass auch außerhalb der EU die Möglichkeit bestehe, Fachkräfte und Ausbildungswillige anzuwerben. Mit Blick auf eine mögliche neue Regierung sagte Wollseifer: "Wir wünschen uns natürlich eine handlungsfähige und verlässliche Regierung, die die Einsicht hat, dass man das, was man ausgibt auch erarbeiten muss, und dass man denen, die es erarbeiten, gute Rahmenbedingungen geben muss."

Er halte wenig davon, dass schon vor neuen Verhandlungen zwischen Union und SPD laut Forderungen der Verhandlungspartner geäußert würden. "GroKo ja, aber nicht um jeden Preis", sagte der Handwerkspräsident.

Die News Handwerkspräsident will Einwanderungsgesetz gegen Fachkräftemangel wurde von dts am 29.11.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Arbeitsmarkt, Integration abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Beate Uhse meldet Insolvenz an

Flensburg - Die Beate Uhse AG ist in Zahlungsschwierigkeiten. Es solle Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt werden, teilte das Unternehmen

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen im Dezember gesunken

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Dezember verschlechtert: Der entsprechende Index sank von

Mehr
Hermes-Deutschland-Chef: Paketbranche stößt an ihre Grenzen

Hamburg - Das Hamburger Logistik-Unternehmen Hermes steht vor dem Abschluss eines Rekordjahrs. "Wir erwarten das mit Abstand stärkste Weihnachtsgeschäft unserer

Mehr

Top Meldungen

Weiter Kritik an Facebook trotz Steuer-Entgegenkommen

Hamburg - Die Steuerspar-Praktiken von Facebook stehen weiter in der Kritik, obwohl der Konzern seine europäischen Werbeeinnahmen künftig verstärkt dort versteuern will, wo das

Mehr
DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Sky

London - Der Online-Streamingdienst DAZN wird bei TV-Fußballübertragungen größter Konkurrent von Bezahlsender Sky. Das zeigt eine Studie von Nielsen Sports, über die die "Welt am

Mehr
Bischof kritisiert Abbaupläne von Siemens und General Electric

Berlin - Der Bischof der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, appelliert an die Konzerne Siemens und General Electric, bei ihren

Mehr