Benzinpreise

Tanken in Ostdeutschland am teuersten

  • 21. November 2017, 16:10 Uhr
Bild vergrößern: Tanken in Ostdeutschland am teuersten
Die durchschnittlichen Kraftstoffpreise in Deutschland. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Benzin und Diesel sind zurzeit in den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen deutschlandweit am teuersten. Am tiefsten in die Tasche greifen müssen die Autofahrer nach Analyse des ADAC in Thüringen: Hier kostet ein Liter Super E10 im Schnitt 1,358 Euro, ein Liter Diesel 1,193 Euro. Zweitteuerstes Bundesland ist Sachsen-Anhalt mit 1,351 Euro je Liter Super E10 und 1,186 Euro für einen Liter Diesel. Drittletzter ist Sachsen (1,347 Euro je Liter Super E10 und 1,185 Euro je Liter Diesel).

Fahrer von Benziner-Pkw tanken in Berlin am preiswertesten. In der Bundeshauptstadt zahlt man für einen Liter Super E10 im Mittel 1,320 Euro, gefolgt von Hamburg (1,326 Euro) und Bayern (1,328 Euro). Dieselfahrer kommen in Hamburg am günstigsten davon: Ein Liter kostet in der Hansestadt im Schnitt 1,156 Euro. Zweiter ist Berlin mit 1,157 Euro vor Bremen mit 1,164 Euro.

Die Preise sind eine Momentaufnahme von heute Vormittag, 11 Uhr. Ermittelt wurden Durchschnittswerte an allen Tankstellen je Bundesland, im Einzelnen können die Preise erheblich davon abweichen, betont der Automobilclub. (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

ANZEIGE

Die News Tanken in Ostdeutschland am teuersten wurde von ampnet am 21.11.2017 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise abgelegt.

Weitere Meldungen

Benzin fast zwei Cent teurer als in der Vorwoche

Kraftstoff in Deutschland wird wieder deutlich teurer. Gegenüber der Vorwoche stieg der Preis für einen Liter Super E10 nach Angaben des ADAC um 1,8 Cent auf durchschnittlich

Mehr
Die Kraftstoffpreise sinken

Nachdem Kraftstoff in Deutschland bereits seit Ende Mai günstiger wird, hat sich die Abwärtsentwicklung in der vergangenen Woche noch einmal beschleunigt. Gegenüber der Vorwoche

Mehr
Morgens tanken geht richtig ins Geld

Die Zeiten, in denen die Autofahrer sich darauf verlassen konnten, dass die Kraftstoffpreise nachts am höchsten sind und im Lauf des Tages bis zum Abend kontinuierlich sinken,

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: Zwei Drittel der Unternehmen durch Infrastrukturmängel beeinträchtigt

Zwei Drittel der deutschen Unternehmen sehen sich einer Umfrage zufolge von Infrastrukturmängeln beeinträchtigt. Wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) am Montag

Mehr
Handelsüberschuss der EU mit den USA gestiegen

Luxemburg - Der Überschuss der EU-Staaten im Warenhandel mit den USA ist zuletzt erneut gestiegen. Von Januar bis Mai 2018 wurden Waren im Wert von 163,1 Milliarden Euro aus der

Mehr
Mehr Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe

Wiesbaden - In Deutschland sind Ende Mai 2018 rund 2,7 Prozent mehr Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig gewesen als im Mai

Mehr