Motor

Stärkerer Motor und Automatik für den Nissan Micra

  • 15. November 2017, 10:25 Uhr
Bild vergrößern: Stärkerer Motor und Automatik für den Nissan Micra
Nissan Micra. Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

.

Anzeige

Nissan will den Micra noch vielfältiger machen. So soll der Kleinwagen bald eine neue Topmotorisierung mit einem Drittel mehr Leistung bekommen. Der angekündigte 120-PS-Benziner wird zudem der erste Micra mit Sechs-Gang-Getriebe sein. Außerdem soll ein Automatikgetriebe eingeführt werden. (ampnet/jri)

Die News Stärkerer Motor und Automatik für den Nissan Micra wurde von ampnet am 15.11.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Nissan Micra abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Rétromobile Paris: Bis auf Ausnahmen war es schon immer etwas teurer...

Die Rétromobile Paris vom 7. bis zum 11. Februar zählt zu den wichtigsten Oldtimer-Veranstaltungen auf europäischem Boden. 550 Aussteller präsentieren in den großen Hallen eins,

Mehr
Touratech meldet sich mit neuem Katalog zurück

Sichtbares Zeichen, dass es bei Touratech nach der Insolvenz im vergangenen Jahr mit einem neuen Investor weitergeht, ist der neue Katalog 2018. Er ist ab sofort erhältlich. Mit

Mehr
Remote Services in allen BMW-Baureihen

BMW ermöglicht mit dem Modelljahreswechsel im März in allen aktuellen Modellen die Nutzung der Remote Services. Möglich wird dies durch die Erweiterung des Funktionsumfangs der

Mehr

Top Meldungen

Tierschutz-Präsident fordert weniger Fleisch-Konsum

Berlin - Der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder, hat anlässlich der Grünen Woche an die Deutschen appelliert, weniger Fleisch zu essen. "Wer Fleisch

Mehr
Familienunternehmer warnen vor europäischer Einlagensicherung

Berlin - Der Bundesvorsitzende des Verbandes der Familienunternehmer, Reinhold von Eben-Worlée, lehnt den Aufbau einer europäischen Einlagensicherung strikt ab. "Dass deutsche

Mehr
Uniper-Chef begrüßt Pläne für Kohleausstiegs-Kommission

Düsseldorf - Der Vorstandsvorsitzende des Kraftwerkskonzerns Uniper, Klaus Schäfer, sieht die Pläne von Union und SPD zur Einrichtung einer Kohleausstiegs-Kommission positiv.

Mehr