Motor

Stärkerer Motor und Automatik für den Nissan Micra

  • 15. November 2017, 10:25 Uhr
Bild vergrößern: Stärkerer Motor und Automatik für den Nissan Micra
Nissan Micra. Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

.

Anzeige

Nissan will den Micra noch vielfältiger machen. So soll der Kleinwagen bald eine neue Topmotorisierung mit einem Drittel mehr Leistung bekommen. Der angekündigte 120-PS-Benziner wird zudem der erste Micra mit Sechs-Gang-Getriebe sein. Außerdem soll ein Automatikgetriebe eingeführt werden. (ampnet/jri)

ANZEIGE

Die News Stärkerer Motor und Automatik für den Nissan Micra wurde von ampnet am 15.11.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Nissan Micra abgelegt.

Weitere Meldungen

Die ersten vier MAN e-TGE gehen nach Berlin

Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (-27.9.2018) feierte der Elektro-Transporter MAN e-TGE 4.140 seine Weltpremiere. Nun ist schon der erste Kunde da: Die Berliner

Mehr
Auf der neuen Seidenstraße in 29 Tagen nach Chengdu

Die Nachfrage nach Schienenfrachtservices auf der ,,neuen Seidenstraße" nimmt kontinuierlich zu. Für Versender sind die Bahnverbindungen von West nach Ost dabei zunehmend eine

Mehr
Das sechsmillionste Fahrzeug war ein Fiat Ducato

Das Transporter-Werk Sevel hat einen neuen Meilenstein passiert. In der ,,im italienischen Val di Sangro (Nähe Pescara) lief jetzt das sechsmillionste Fahrzeug vom Band, ein Fiat

Mehr

Top Meldungen

Trump erneuert Kritik an Deutschland wegen Pipeline Nord Stream 2

US-Präsident Donald Trump hat in einer Rede bei den Vereinten Nationen seine massive Kritik an Deutschland wegen der Pipeline Nord Stream 2 bekräftigt. Deutschland werde "total

Mehr
Studie: Teilnahme an Weiterbildung in Deutschland regional sehr unterschiedlich

Die Beteiligung an Weiterbildungsangeboten ist in Deutschland regional sehr unterschiedlich. Bundesweit nahmen im Jahr 2015 im Schnitt 12,2 Prozent aller über 25-Jährigen an einer

Mehr
Nahles: Nationalismus "größtes Risiko für Stabilität in Europa"

Berlin - SPD-Chefin Andrea Nahles hat vor der drohenden Gefahr eines europäischen Rechtspopulismus gewarnt. "Das größte Risiko für Stabilität in Europa ist der um sich greifende

Mehr