Technologie

Hohe Produktionskosten fürs iPhone X drücken Gewinn von Focxonn

  • 14. November 2017, 15:41 Uhr
Bild vergrößern: Hohe Produktionskosten fürs iPhone X drücken Gewinn von Focxonn
Das neue iPhone X
Bild: AFP

Die offenbar hohen Kosten für die Produktion des iPhone X von Apple haben den Gewinn des taiwanischen Herstellers Foxconn im dritten Quartal gedrückt.

Anzeige

Die offenbar hohen Kosten für die Produktion des iPhone X von Apple haben den Gewinn des taiwanischen Herstellers Foxconn im dritten Quartal gedrückt. Der Nettogewinn für die Monate Juli bis September ging im Vorjahresvergleich um knapp 40 Prozent auf umgerechnet 21 Milliarden Taiwan-Dollar (597 Millionen Euro) zurück, wie Foxconn am Dienstag mitteilte. Der Umsatz des Unternehmens kletterte nur leicht um 0,33 Prozent. 

Das iPhone X, produziert zum zehnten Geburtstag des ersten iPhones, ist seit Anfang November in den Läden. Es ist so teuer wie keines seiner Vorgänger. Foxconn oder Hon Hai ist der weltweit größte Auftragshersteller für elektronische Geräte. Analysten in Taiwan sagten am Dienstag, der Gewinnrückgang sei den Produktionskosten des iPhone X geschuldet. 

Die News Hohe Produktionskosten fürs iPhone X drücken Gewinn von Focxonn wurde von AFP am 14.11.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern D, USA, Unternehmen, Technologie, Verbraucher abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Internetgiganten Google und Tencent loten Zusammenarbeit aus

Schwergewichte auf Annäherungskurs: Die beiden Technologieriesen Google aus den USA und Tencent aus China haben am Freitag ein Abkommen zur gegenseitigen Nutzung von Patenten

Mehr
Bitcoin-Rallye: Wohin geht die Reise?


Die Bitcoin-Achterbahn bringt viele Kleinanleger zur Verzweiflung. Von 800 US-Dollar ging es auf den Gipfel mit mehr als 20.000 Dollar. Doch jetzt ist die Kryptowährung

Mehr
Studie: Misstrauen gegenüber US-Anbietern im Internet auf Rekordhoch

Das Misstrauen der Deutschen gegenüber US-Anbietern im Internet ist einer Studie zufolge auf einem Rekordhoch. Wie eine Umfrage durch das Institut YouGov für die beiden deutschen

Mehr

Top Meldungen

Studie: E-Autos könnten für Stromausfälle sorgen

Berlin - Bis 2035 könnte jedes dritte Auto auf deutschen Straßen elektrisch angetrieben werden, doch das deutsche Stromnetz ist laut einer Studie auf den bevorstehenden Boom von

Mehr
Steuerzahlerbund kritisiert Kontrollen der Kraftwerksreserve

Berlin - Der Bund der Steuerzahler hat die Bundesregierung für fehlende Kontrollen bei der sogenannten Sicherheitsbereitschaft von Braunkohlekraftwerken kritisiert. Es werde

Mehr
Bahn verteidigt Einstellung des Fernverkehrs bei Orkan

Berlin - Nach den massiven Auswirkungen des Orkans "Friederike" verteidigt die Deutsche Bahn die Einstellung des Fernverkehrs wegen des Unwetters. "Die Entscheidung, die

Mehr