Wirtschaft

Umfrage: Generation Mitte geht es so gut wie seit Jahren nicht

  • 14. November 2017, 14:07 Uhr
Bild vergrößern: Umfrage: Generation Mitte geht es so gut wie seit Jahren nicht
Einkaufszentrum in München
Bild: AFP

Der Generation Mitte in Deutschland geht es nach eigener Einschätzung so gut wie seit Jahren nicht. Vier von fünf der 30- bis 59-Jährigen schätzen die hohe Lebensqualität hierzulande, u.a. das kulturelle Angebot sowie das Gesundheitssystem.

Anzeige

Der Generation Mitte in Deutschland geht es nach eigener Einschätzung so gut wie seit Jahren nicht. Vier von fünf der 30- bis 59-Jährigen schätzen die hohe Lebensqualität hierzulande, das kulturelle Angebot, die Meinungs- und Pressefreiheit sowie das Gesundheitssystem, wie eine am Dienstag veröffentlichte Allensbach-Umfrage im Auftrag des Versicherungsverbandes zeigt. Zu den Schwächen Deutschlands zählen die meisten Befragten hingegen die wachsenden Unterschiede zwischen Arm und Reich, das Pflegesystem, die Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungen sowie die Integration von Zuwanderern.

In der Umfrage bewerteten 79 Prozent der Befragten ihre Lebensqualität als gut oder sehr gut, das waren vier Prozentpunkte mehr als im vergangenen Jahr. Grund sei die anhaltend gute Konjunktur, erklärte Allensbach-Chefin Renate Köcher in Berlin. 40 Prozent der Befragten sagten, ihre Lebensqualität habe sich in den vergangenen fünf Jahren verbessert - 17 Prozent gaben an, diese habe sich verschlechtert.

Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) stellen die mehr als 35 Millionen 30- bis 59-Jährigen in Deutschland 70 Prozent der Erwerbstätigen und erwirtschaften über 80 Prozent der steuerpflichtigen Einkünfte. Die Generation Mitte sei damit der Leistungsträger der Gesellschaft. Das Institut für Demoskopie Allensbach befragt diese Bevölkerungsschicht im Auftrag des GDV seit 2013 einmal jährlich. 2017 gaben 1053 Männer und Frauen Auskunft.

Die News Umfrage: Generation Mitte geht es so gut wie seit Jahren nicht wurde von AFP am 14.11.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Konjunktur, Gesellschaft, Gesundheit, Migration abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Volvo präsentiert Polestar-Zeitplan


Nachdem Volvo und der chinesische Mutterkonzern Geely Holding Mitte Oktober 2017 bekanntgegeben haben, dass der Haustuner Polestar zur eigenständigen Elektromarke

Mehr
Subaru stellt seinen Kult-Sportler ein


Er ist das Vorzeigemodell des japanischen Autobauers Subaru: der WRX STI. Fans von kompromisslosen Sport-Limousinen lieben das Top-Modell der Impreza-Baureihe. Doch 2018

Mehr
Erzeugerpreise steigen im Oktober um 2,7 Prozent

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte haben im Oktober 2017 um 2,7  Prozent höher als im Vorjahresmonat gelegen. Gegenüber dem Vormonat September stiegen die

Mehr

Top Meldungen

Air-Berlin-Insolvenz belastet Bundesagentur für Arbeit

Berlin - Die Pleite von Air Berlin führt zu erheblichen finanziellen Belastungen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Das geht aus der Antwort der Behörde auf eine Anfrage der

Mehr
Flugverbot für Israeli: Bundesregierung unter Druck

Berlin - Nachdem Kuwait Airways einen Israeli nicht befördert und damit vor einem deutschen Gericht durchgekommen ist, wächst der Druck auf die Bundesregierung. Charlotte

Mehr
Tarifflucht im Handwerk verstärkt Personalmangel

Berlin - Für den wachsenden Fachkräftemangel im Handwerk ist nach Ansicht der IG Metall die schwindende Tarifbindung ein maßgeblicher Grund. "Mittlerweile gibt es im KFZ-Handwerk

Mehr