Politik

Französischer Präsident Macron kündigt Aktionsplan für die Banlieues an

  • 14. November 2017, 13:10 Uhr
Bild vergrößern: Französischer Präsident Macron kündigt Aktionsplan für die Banlieues an
Macron beim Besuch eines Firmenzentrums in Tourcoing
Bild: AFP

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat einen Aktionsplan für die Vorstädte angekündigt. Er kündigte Maßnahmen für mehr Sicherheit und gegen Diskriminierung an.

Anzeige

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat einen Aktionsplan für die vernachlässigten Vorstädte angekündigt. Die Sicherheit stehe dabei im Mittelpunkt, sagte Macron am Dienstag im nordfranzösischen Tourcoing. Von der geplanten Schaffung von 10.000 Posten bei der Polizei sollten vor allem Problemviertel profitieren, versprach er.

Anfang des kommenden Jahres werde die Regierung zudem ein Maßnahmenpaket gegen die Radikalisierung in den Banlieues vorstellen, sagte Macron weiter. Am Montag hatte der Präsident die Orte der Pariser Anschläge besucht, an denen Extremisten des sogenannten Islamischen Staates (IS) vor zwei Jahren 130 Menschen getötet hatten. Die Islamisten stammten zum Teil aus französischen Vorstädten.

Zugleich stellte Macron den Bewohnern der Banlieues ein verstärktes Vorgehen gegen Diskriminierung in Aussicht. Unter anderem kündigte er einen Pranger für Firmen an, die das Gebot der Gleichbehandlung von Arbeitsplatz-Bewerbern missachten. "Wir machen die Firmen öffentlich, die dagegen verstoßen", sagte Macron.

Die News Französischer Präsident Macron kündigt Aktionsplan für die Banlieues an wurde von AFP am 14.11.2017 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern Frankreich, Präsident, Gesellschaft abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

SPD lehnt Regierungsbeteiligung nach Jamaika-Aus auch weiterhin ab

Auch nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche steht die SPD nicht für eine Regierungsbildung zur Verfügung. Durch die Absage der FDP an eine Koalition mit CDU, CSU und

Mehr
Grünen-Geschäftsführer: FDP ist kurz vor Einigung "fluchtartig rausgerannt"

Die FDP hat nach Angaben der Grünen die Jamaika-Gespräche in dem Moment platzen lassen, als eine Einigung unmittelbar bevorstand. "Es wäre kurz vor einer Entscheidung gewesen und

Mehr
Simbabwes Präsident Mugabe klammert sich an die Macht

Simbabwes Präsident Robert Mugabe klammert sich an die Macht: In einer TV-Ansprache kündigte der 93-Jährige am Sonntagabend nicht wie erwartet seinen Rücktritt an, sondern

Mehr

Top Meldungen

Air-Berlin-Insolvenz belastet Bundesagentur für Arbeit

Berlin - Die Pleite von Air Berlin führt zu erheblichen finanziellen Belastungen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Das geht aus der Antwort der Behörde auf eine Anfrage der

Mehr
Flugverbot für Israeli: Bundesregierung unter Druck

Berlin - Nachdem Kuwait Airways einen Israeli nicht befördert und damit vor einem deutschen Gericht durchgekommen ist, wächst der Druck auf die Bundesregierung. Charlotte

Mehr
Tarifflucht im Handwerk verstärkt Personalmangel

Berlin - Für den wachsenden Fachkräftemangel im Handwerk ist nach Ansicht der IG Metall die schwindende Tarifbindung ein maßgeblicher Grund. "Mittlerweile gibt es im KFZ-Handwerk

Mehr