Politik

SPD-Politikerin Andretta soll neue niedersächsische Landtagspräsidentin werden

  • 14. November 2017, 12:23 Uhr
Bild vergrößern: SPD-Politikerin Andretta soll neue niedersächsische Landtagspräsidentin werden
Plenarsaal des niedersächsischen Landtags
Bild: AFP

Die langjährige Göttinger SPD-Abgeordnete Gabriele Andretta soll neue niedersächsische Landtagspräsidentin werden. Ihre Fraktion nominierte die 56-Jährige einstimmig als Kandidatin für das Amt.

Anzeige

Die langjährige Göttinger SPD-Abgeordnete Gabriele Andretta soll neue niedersächsische Landtagspräsidentin werden. Ihre Fraktion nominierte die 56-Jährige am Montag einstimmig als Kandidatin für das Amt, das am Dienstag in der konstituierenden Sitzung des Landtags in Hannover für die kommenden vier Jahre neu vergeben wird. Der SPD hat als stärkste Fraktion das Vorschlagsrecht.

Andretta wäre die erste Frau an der Spitze des niedersächsischen Landtags überhaupt. Sie träte die Nachfolge des CDU-Politikers Bernd Busemann an, der den Posten in der vorigen Wahlperiode innehatte. In dieser stellten die Christdemokraten die größte Fraktion.

"Das ist ein besonderer Tag in der Geschichte unseres Landes", erklärte SPD-Fraktionschefin Johanne Modder zur Wahl Andrettas bei der Fraktionssitzung ihrer Partei am Montagnachmittag. Die Nominierung sei "ein Erfolg für die Gleichstellung und Gleichberechtigung".

Andretta war in der abgelaufenen Legislaturperiode bereits Vizelandtagspräsidentin. Im Parlament sitzt sie bereits seit 1998. 2005 bis 2013 war sie stellvertretende SPD-Fraktionschefin.

Die News SPD-Politikerin Andretta soll neue niedersächsische Landtagspräsidentin werden wurde von AFP am 14.11.2017 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Niedersachsen, Wahlen, Parlament, Parteien, SPD abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

SPD lehnt Regierungsbeteiligung nach Jamaika-Aus auch weiterhin ab

Auch nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche steht die SPD nicht für eine Regierungsbildung zur Verfügung. Durch die Absage der FDP an eine Koalition mit CDU, CSU und

Mehr
Grünen-Geschäftsführer: FDP ist kurz vor Einigung "fluchtartig rausgerannt"

Die FDP hat nach Angaben der Grünen die Jamaika-Gespräche in dem Moment platzen lassen, als eine Einigung unmittelbar bevorstand. "Es wäre kurz vor einer Entscheidung gewesen und

Mehr
Simbabwes Präsident Mugabe klammert sich an die Macht

Simbabwes Präsident Robert Mugabe klammert sich an die Macht: In einer TV-Ansprache kündigte der 93-Jährige am Sonntagabend nicht wie erwartet seinen Rücktritt an, sondern

Mehr

Top Meldungen

Air-Berlin-Insolvenz belastet Bundesagentur für Arbeit

Berlin - Die Pleite von Air Berlin führt zu erheblichen finanziellen Belastungen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Das geht aus der Antwort der Behörde auf eine Anfrage der

Mehr
Flugverbot für Israeli: Bundesregierung unter Druck

Berlin - Nachdem Kuwait Airways einen Israeli nicht befördert und damit vor einem deutschen Gericht durchgekommen ist, wächst der Druck auf die Bundesregierung. Charlotte

Mehr
Tarifflucht im Handwerk verstärkt Personalmangel

Berlin - Für den wachsenden Fachkräftemangel im Handwerk ist nach Ansicht der IG Metall die schwindende Tarifbindung ein maßgeblicher Grund. "Mittlerweile gibt es im KFZ-Handwerk

Mehr