Brennpunkte

Mindestens neun Tote bei Anschlag in Kabul

  • 31. Oktober 2017, 17:56 Uhr

.

Anzeige

Kabul - Bei einem Selbstmordanschlag im Diplomaten- und Regierungsviertel in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Dienstag mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. 21 weitere seien verletzt worden, berichtet der afghanische Nachrichtensender "ToloNews".

Demnach ereignete sich der Anschlag in der Nähe des Verteidigungsministeriums. Ausländer seien nicht unter den Opfern. Laut Polizei soll es sich bei dem Attentäter um ein Kind handeln. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" reklamierte den Anschlag für sich.


Die News Mindestens neun Tote bei Anschlag in Kabul wurde von dts am 31.10.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Vermischtes, Afghanistan, Terrorismus abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Politologe Münkler vergleicht IS-Konflikt mit Dreißigjährigem Krieg

Berlin - Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler hat Parallelen zwischen dem IS-Konflikt und dem Dreißigjährigen Krieg gezogen. "Gier, Langeweile, Abenteuerlust sind hier wie

Mehr
Militär übernimmt Kontrolle in Simbabwe

Harare - In Simbabwe hat das Militär in der Nacht zu Mittwoch nach eigenen Angaben die Kontrolle über den Staat übernommen. Die Armee dementierte aber einen Putsch gegen

Mehr
Bericht: IS-Mitglieder aus Deutschland bei US-Luftangriff im Irak getötet

Berlin/Bagdad - Das US-Militär hat nach eigenen Angaben zwei Dschihadisten der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) bei einem Luftangriff im Nordirak getötet, die an

Mehr

Top Meldungen

Air-Berlin-Insolvenz belastet Bundesagentur für Arbeit

Berlin - Die Pleite von Air Berlin führt zu erheblichen finanziellen Belastungen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Das geht aus der Antwort der Behörde auf eine Anfrage der

Mehr
Flugverbot für Israeli: Bundesregierung unter Druck

Berlin - Nachdem Kuwait Airways einen Israeli nicht befördert und damit vor einem deutschen Gericht durchgekommen ist, wächst der Druck auf die Bundesregierung. Charlotte

Mehr
Tarifflucht im Handwerk verstärkt Personalmangel

Berlin - Für den wachsenden Fachkräftemangel im Handwerk ist nach Ansicht der IG Metall die schwindende Tarifbindung ein maßgeblicher Grund. "Mittlerweile gibt es im KFZ-Handwerk

Mehr