Brennpunkte

Frankreich will militärische "Großmacht" bleiben

  • 13. Oktober 2017, 14:29 Uhr
Bild vergrößern: Frankreich will militärische Großmacht bleiben
Macron und Verteidigungsministerin Parly im Elysée
Bild: AFP

Frankreich will militärische 'Großmacht' bleiben. Das sieht die neue Verteidigungsstrategie vor, die Ministerin Florence Parly am Freitag in Paris an Präsident Emmanuel Macron übergab.

Anzeige

Frankreich will militärische "Großmacht" bleiben. Das sieht die neue Verteidigungsstrategie vor, die Ministerin Florence Parly am Freitag in Paris an Präsident Emmanuel Macron übergab. Damit reagiere die Regierung auf die "anhaltende Bedrohung" durch Terroristen und die "wachsende Instabilität vor den Toren Europas", etwa durch die Flüchtlingskrise und Unruheherde in der Ostukraine, im Nahen Osten und der Sahelzone.

Das überarbeitete Weißbuch sieht unter anderem vor, das Atomwaffenarsenal Frankreichs und die dazu gehörenden Kontingente in Marine und Luftwaffe auf dem neuesten Stand zu halten. Zudem sollen die Geheimdienste zur "Krisenprävention" ausgebaut werden.

Macron will das Verteidigungsbudget dafür jährlich um 1,7 Milliarden Euro aufstocken. Bis 2025 soll es auf zwei Prozent der Wirtschaftsleistung steigen, wie es die Nato anstrebt. Auch eine verstärkte Zusammenarbeit der EU im Bereich der Verteidigung hat der Präsident zur Priorität erklärt. Am kommenden Mittwoch hält er eine Grundsatzrede zur Sicherheit.

Im Vorwort zu der neuen Strategie schreibt Macron: "Wir sind in eine Ära großer Turbulenzen eingetreten." Auf internationaler Ebene sei "eine größere Eskalation möglich". Das 50-seitige Strategiepapier ergänzt ein Weißbuch von 2013.

Die News Frankreich will militärische "Großmacht" bleiben wurde von AFP am 13.10.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Frankreich, Streitkräfte, Verteidigung abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Trump fordert nach Anschlagsversuch in New York strengere Einwanderungsgesetze

US-Präsident Donald Trump hat nach dem Anschlagsversuch in New York strengere Regeln für die Einwanderung gefordert. Der Kongress müsse das "laxe Einwanderungssystem reformieren,

Mehr
Gericht gibt grünes Licht für Aufnahme von Transgender in US-Armee ab Januar

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump ist mit dem Versuch gescheitert, die offizielle Aufnahme von Transgender in die US-Armee weiter hinauszuzögern. Eine Bundesrichterin

Mehr
Macron vergibt Stipendien an US-Klimaforscher

"Um unseren Planeten wieder großartig zu machen", hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron 13 US-Klimaforscher mit Forschungsstipendien bedacht. Macron gab die Namen der

Mehr

Top Meldungen

Mietpreisbremse wird Fall fürs Bundesverfassungsgericht

Karlsruhe - Die Mietpreisbremse wird ein Fall fürs Bundesverfassungsgericht. Die Zivilkammer 67 des Landgerichts Berlin hält die Vorschrift im Bürgerlichen Gesetzbuch nach § 556d

Mehr
Viele ICEs in der Werkstatt - Weiterhin Störungen im Bahnverkehr

Berlin - Auch zu Beginn der Woche kam es zu Unregelmäßigkeiten bei der Bahn - ein Dutzend ICEs steht derzeit aufgrund von witterungsbedingten Fahrzeugschäden zur Reparatur in den

Mehr
Weder di Mauro: Europa und Asien müssen Führungsfunktion übernehmen

Berlin - Die frühere Wirtschaftsweise Beatrice Weder di Mauro fordert, dass Europa und Asien eine stärkere Führungsrolle für die Weltordnung übernehmen. "Die Tatsache, dass sich

Mehr