Lifestyle

Lucke kritisiert Petry: Neues Projekt "völlig verkorkst"

  • 13. Oktober 2017, 13:55 Uhr
Bild vergrößern: Lucke kritisiert Petry: Neues Projekt völlig verkorkst
Bernd Lucke
dts

.

Anzeige

Berlin - AfD-Gründer Bernd Lucke sieht keine Perspektive in der Parteienlandschaft für Frauke Petrys Neugründung "Die blaue Partei". "Ich halte das Projekt für völlig verkorkst", sagte Lucke dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben).

"Petry hat sich inhaltlich von keiner einzigen AfD-Position abgegrenzt." Lucke zweifelt an einer inhaltlichen Wandelung Petrys: "Mich würde es sehr wundern, wenn ihr viele Wähler glauben, dass ausgerechnet sie plötzlich eine gemäßigte Realpolitikerin sein will." Lucke wirft Petry zudem Ideenklau vor, wenn sie mit dem geplanten "Bürgerforum" auch Partei-ungebundene Bürger in die Politik holen will. "Nicht alle Bürger wollen Mitglied einer politischen Partei sein. Deshalb ist es grundsätzlich richtig, auch lockerere politische Strukturen zu schaffen. Ich habe dies selbst ja mit einigem Erfolg schon vor vielen Jahren gemacht, als ich `Bündnis Bürgerwille‘ und später die `Wahlalternative 2013‘ gegründet habe", sagte Lucke dem RND. Aus der "Wahlalternative 2013" ging die AfD hervor.

Lucke sagte weiter: "Wenn Frauke Petry das jetzt auch versucht, kupfert sie also nur bei uns ab. Soll sie ruhig. Mein Gefühl ist, dass das ein Flop wird."

Nach seiner Abwahl im Juli 2015 war Lucke aus der AfD ausgetreten und hatte die Partei "Allianz für Fortschritt und Aufbruch" (ALFA), die sich später in Liberal-Konservative Reformer (LKR) umbenannte und deren Bundesvorsitzender er bis Juni 2016 war. Bei der Bundestagswahl 2017 trat die Partei nicht an.

Die News Lucke kritisiert Petry: Neues Projekt "völlig verkorkst" wurde von dts am 13.10.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Saudi-Arabien öffnet sich erstmals für Modewoche

Das konservativ-muslimische Königreich Saudi-Arabien veranstaltet zum ersten Mal eine Modewoche. Die Arab Fashion Week werde vom 26. bis 31. März in der Hauptstadt Riad

Mehr
Die besten und individuellsten Trauerkarten online bestellen

Aufgrund dessen ist es immer sehr interessant zu sehen, wie man die Trauerkarten ebenfalls selbst gestalten und auch aufbauen kann. Es ist daher keine Seltenheit mehr, dass man

Mehr
FDP fordert Senkung des Rundfunkbeitrags

Berlin - Die FDP fordert eine Senkung des Rundfunkbeitrags. "Der erneute Überschuss, diesmal gut eine halbe Milliarde Euro, macht deutlich, dass der Rundfunkbeitrag unbedingt

Mehr

Top Meldungen

Brexit könnte BASF jedes Jahr 40 bis 60 Millionen Euro kosten

Ludwigshafen - Der bevorstehende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union könnte für den Chemiekonzern BASF teuer werden. "Wir rechnen allein durch mögliche Zölle und

Mehr
Irland macht bei Posten des EZB-Vize-Präsidenten Weg für Spanier de Guindos frei

Freie Bahn für Spanien: Die irische Regierung hat am Montag ihren Kandidaten für den Posten des Vize-Präsidenten bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückgezogen. Beim Treffen

Mehr
PKV wegen Niedrigzinsen immer stärker unter Druck

Berlin - Die aktuellen Niedrigzinsen bringen die Private Krankenversicherung in Deutschland immer stärker unter Druck. Für Privatpatienten zeichnen sich weiter steigende

Mehr