Motor

Winterreifen müssen ab 2018 neu gekennzeichnet sein

  • 13. Oktober 2017, 12:13 Uhr
Bild vergrößern: Winterreifen müssen ab 2018 neu gekennzeichnet sein
Das ,,Alpine"-Symbol, ein dreigezacktes Bergpiktogramm mit der Schneeflocke in der Mitte, ist für alle ab 2018 neu hergestellten Winterreifen. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC/Wolfgang Grube

.


Anzeige

Wer jetzt Winterreifen kauft, sollte nicht nur auf Qualität, individuelle Fahreigenschaften und den Preis achten, sondern auch auf das so genannte ,,Alpine"-Symbol. Das dreigezackte Bergpiktogramm mit der Schneeflocke in der Mitte ist Pflicht für alle Winterreifen, die ab 1. Januar 2018 hergestellt werden, betont der ADAC.

Das bisherige M+S-Zeichen reicht ab nächstem Jahr für neu produzierte Winterreifen nicht mehr aus. Übergangsweise (bis 30. September 2024) erfüllen jedoch bereits hergestellte Reifen mit M+S-Kennzeichnung aber noch die Winterreifenpflicht, d. h. Verbraucher müssen ihre bereits vorhandenen Winterreifen nicht sofort ersetzen.

Dem neuen Symbol liegt ein höherer Qualitätsanspruch zugrunde: Während für die Bezeichnung M+S keine einheitlichen winterlichen Prüfkriterien erforderlich sind, müssen Reifen für das ,,Alpine"-Symbol bei einem vergleichenden Bremstest auf Schnee Mindestqualitäten nachweisen.

Was bleibt, ist die Regelung zur bestehenden so genannten situativen Winterreifenpflicht: Bei Glatteis, Reif- und Eisglätte, Schnee und Schneematsch müssen Pkw Winterreifen aufgezogen haben. Anders ausgedrückt: Bei winterlichen Straßenverhältnissen sind Sommerreifen verboten. Sonst drohen Bußgeld (60 bzw. 80 Euro, je nach Behinderung des Straßenverkehrs), ein Punkt in Flensburg und empfindliche Auswirkungen auf Kasko und Haftpflicht, wenn ein Unfall passiert. Neu ist aber, dass jetzt auch der Fahrzeughalter mit einer Geldbuße und einem Punkt rechnen muss, wenn er bei den genannten winterlichen Straßenverhältnissen eine Fahrt ohne Winterreifen anordnet oder zulässt. Das betrifft insbesondere Autovermieter.

Übrigens: Motorräder sind inzwischen von der Winterreifenpflicht wieder ausgenommen. Der Gesetzgeber beugte sich damit in diesem Jahr dem Faktum, dass es kaum bis gar keine entsprechenden Reifen auf dem Markt gibt - und ohnehin die meisten motorisierten Zweiradfahrer ihr Fahrzeug im Winter stehen lassen. (ampnet/jri)

Die News Winterreifen müssen ab 2018 neu gekennzeichnet sein wurde von ampnet am 13.10.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Winterreifen, Alpine-Symbol abgelegt.

Weitere Meldungen

Ratgeber: Wenn einen der Bock auf die Hörner nimmt...

Weil die Tage kürzer werden, müssen Autofahrer in den Morgen- und Abendstunden wieder mit mehr Wildwechsel rechnen. Dutzende Tote, über 2500 Verletzte und mehr als eine halbe

Mehr
Digitales Testfeld Düsseldorf geht in Betrieb

Zukünftig soll der Verkehr in der Stadt mit Hilfe vernetzter Technologien besser fließen und das Auto den Fahrer in Echtzeit über Störungen auf seiner Route informieren. Dafür

Mehr
VW will Entwicklung von Assistenzsystemen virtuell beschleunigen

Mit virtuellen Testszenarien will Volkswagen die Entwicklung von neuen Fahrerassistenzsystemen beschleunigen und damit schneller zur Serienreife bringen. So können die Systeme der

Mehr

Top Meldungen

Anteil weiblicher Führungskräfte lag 2017 bei gut 29 Prozent

Der Frauenanteil unter den Führungskräften in Deutschland hat im vergangenen Jahr bei 29,2 Prozent gelegen. Damit ist er deutlich niedriger als der Anteil der Frauen an allen

Mehr
Stimmung in der Wirtschaft trübt sich leicht ein - bleibt aber auf hohem Niveau

Das Geschäftsklima in den deutschen Unternehmen hat sich im September leicht verschlechtert: Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel von 103,9 Punkten im August auf 103,7 Punkte, wie das

Mehr
Mehr weibliche Führungskräfte als vor 20 Jahren

Wiesbaden - Im Jahr 2017 hat der Frauenanteil unter Führungskräften in Deutschland bei 29,2 Prozent gelegen. Damit gab es mehr Frauen in Führungspositionen als vor 20 Jahren

Mehr