Motor

Winterreifen müssen ab 2018 neu gekennzeichnet sein

  • 13. Oktober 2017, 12:13 Uhr
Bild vergrößern: Winterreifen müssen ab 2018 neu gekennzeichnet sein
Das ,,Alpine"-Symbol, ein dreigezacktes Bergpiktogramm mit der Schneeflocke in der Mitte, ist für alle ab 2018 neu hergestellten Winterreifen. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC/Wolfgang Grube

.


Anzeige

Wer jetzt Winterreifen kauft, sollte nicht nur auf Qualität, individuelle Fahreigenschaften und den Preis achten, sondern auch auf das so genannte ,,Alpine"-Symbol. Das dreigezackte Bergpiktogramm mit der Schneeflocke in der Mitte ist Pflicht für alle Winterreifen, die ab 1. Januar 2018 hergestellt werden, betont der ADAC.

Das bisherige M+S-Zeichen reicht ab nächstem Jahr für neu produzierte Winterreifen nicht mehr aus. Übergangsweise (bis 30. September 2024) erfüllen jedoch bereits hergestellte Reifen mit M+S-Kennzeichnung aber noch die Winterreifenpflicht, d. h. Verbraucher müssen ihre bereits vorhandenen Winterreifen nicht sofort ersetzen.

Dem neuen Symbol liegt ein höherer Qualitätsanspruch zugrunde: Während für die Bezeichnung M+S keine einheitlichen winterlichen Prüfkriterien erforderlich sind, müssen Reifen für das ,,Alpine"-Symbol bei einem vergleichenden Bremstest auf Schnee Mindestqualitäten nachweisen.

Was bleibt, ist die Regelung zur bestehenden so genannten situativen Winterreifenpflicht: Bei Glatteis, Reif- und Eisglätte, Schnee und Schneematsch müssen Pkw Winterreifen aufgezogen haben. Anders ausgedrückt: Bei winterlichen Straßenverhältnissen sind Sommerreifen verboten. Sonst drohen Bußgeld (60 bzw. 80 Euro, je nach Behinderung des Straßenverkehrs), ein Punkt in Flensburg und empfindliche Auswirkungen auf Kasko und Haftpflicht, wenn ein Unfall passiert. Neu ist aber, dass jetzt auch der Fahrzeughalter mit einer Geldbuße und einem Punkt rechnen muss, wenn er bei den genannten winterlichen Straßenverhältnissen eine Fahrt ohne Winterreifen anordnet oder zulässt. Das betrifft insbesondere Autovermieter.

Übrigens: Motorräder sind inzwischen von der Winterreifenpflicht wieder ausgenommen. Der Gesetzgeber beugte sich damit in diesem Jahr dem Faktum, dass es kaum bis gar keine entsprechenden Reifen auf dem Markt gibt - und ohnehin die meisten motorisierten Zweiradfahrer ihr Fahrzeug im Winter stehen lassen. (ampnet/jri)

Die News Winterreifen müssen ab 2018 neu gekennzeichnet sein wurde von ampnet am 13.10.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Winterreifen, Alpine-Symbol abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

,,Safetybest"-Award für Toyota

Toyota gewinnt den diesjährigen ,,Safetybest"-Award. Die aus 31 internationalen Fachjournalisten bestehende ,,Autobest"-Organisation würdigt mit dem Preis das Sicherheitspaket

Mehr
Auch Peugeot Expert jetzt als ,,Pharma Edition"

Peugeot baut die Modellpalette seiner Nutzfahrzeuge mit spezifischen Branchenlösungen weiter aus. Nach dem Boxer und dem Partner bietet der französische Autohersteller jetzt auch

Mehr
Ratgeber: Richtiger Umgang mit dem E-Bike im Herbst und Winter

Viele Pedelec-Fahrer nutzen ihr Rad auch im Herbst und Winter, denn Kälte, Matsch und Schnee können den gut abgedichteten Motoren aktueller Markenhersteller meist wenig anhaben.

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Präsident fordert Air-Berlin-Chef zu teilweisem Gehaltsverzicht auf

Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Ifo-Institut fordert Gehaltsverzicht von Air-Berlin-Chef

München - Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Gesamtmetall-Chef weist Gewerkschaftskonzept für Arbeitszeitverkürzungen zurück

In der Metall- und Elektroindustrie spitzt sich der Streit um mögliche Arbeitszeitverkürzungen zu. Der Forderungskatalog, den die IG Metall in der kommenden Woche endgültig

Mehr