Lifestyle

Kubicki: Regierungsbildung nicht bis Weihnachten abgeschlossen

  • 13. Oktober 2017, 05:52 Uhr
Bild vergrößern: Kubicki: Regierungsbildung nicht bis Weihnachten abgeschlossen
Wolfgang Kubicki
dts

.

Anzeige

Berlin - FDP-Vize Wolfgang Kubicki geht nicht davon aus, dass die von Union, Liberalen und Grünen angestrebte Jamaika-Koalition bis Weihnachten steht. "Ich befürchte oder bin mir geradezu sicher, dass das nicht der Fall sein wird", sagte Kubicki am Donnerstag in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner".

Eine Regierung bis Jahresende bilden zu wollen, sei "sehr ambitioniert". Der scheidende Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte am selben Tag erklärt, er sei optimistisch, dass das Land noch vor der Weihnachtspause eine neue Regierung haben werde. Kubicki lobte in der Sendung den Grünen-Spitzenpolitiker Jürgen Trittin: "Ich hab` ja heute gelernt, dass - entgegen meinen Vorurteilen – manche Gedanken von Jürgen Trittin ganz vernünftig sind. Also insofern freu` ich mich darauf, dass diese Erfahrung sich fortsetzen wird."


Die News Kubicki: Regierungsbildung nicht bis Weihnachten abgeschlossen wurde von dts am 13.10.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Barley begrüßt neue Sexismus-Debatte

Berlin - Familienministerin Katarina Barley hat die Debatte über Sexismus in der Gesellschaft begrüßt. "Sexismus ist Alltag, in der einen Branche mehr als in der anderen. Deshalb

Mehr
SPD-Fraktionschefin schreibt Brief an AfD-Kandidaten

Berlin - Die SPD-Fraktion hat einen Brief an den AfD-Kandidaten für das Bundestagspräsidium, Albrecht Glaser, geschrieben. Sie fordert darin eine Stellungnahme von Glaser zu

Mehr
Grüne und FDP stellen neue Forderungen an "Jamaika"

Berlin - Vor der nächsten Jamaika-Verhandlung am Dienstag stellen Grüne und FDP neue Forderungen. Grünen-Parteichef Cem Özdemir machte die Einhaltung der Klimaschutzziele zur

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Präsident fordert Air-Berlin-Chef zu teilweisem Gehaltsverzicht auf

Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Ifo-Institut fordert Gehaltsverzicht von Air-Berlin-Chef

München - Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Gesamtmetall-Chef weist Gewerkschaftskonzept für Arbeitszeitverkürzungen zurück

In der Metall- und Elektroindustrie spitzt sich der Streit um mögliche Arbeitszeitverkürzungen zu. Der Forderungskatalog, den die IG Metall in der kommenden Woche endgültig

Mehr