Lifestyle

Infratest: Mehrheit steht Jamaika-Koalition positiv gegenüber

  • 12. Oktober 2017, 18:09 Uhr
Bild vergrößern: Infratest: Mehrheit steht Jamaika-Koalition positiv gegenüber
Menschen
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Deutschen stehen einem Jamaika-Bündnis aus Union, FDP und Grünen einer Infratest-Umfrage zufolge aktuell deutlich offener gegenüber als noch vor der Bundestagswahl. Laut ARD-"Deutschlandtrend" im Auftrag der Tagesthemen finden 57 Prozent der Befragten eine Jamaika-Koalition sehr gut beziehungsweise gut, 40 Prozent finden sie aktuell weniger gut beziehungsweise schlecht.

Eine Koalition aus CDU/CSU und SPD finden 33 Prozent sehr gut beziehungsweise gut, eine Mehrheit der Befragten (65 Prozent) weniger gut oder schlecht. In der Sonntagsfrage ist die Union mit 32 Prozent stärkste Kraft. Bei der Bundestagswahl hatte sie 32,9 Prozent erreicht. Die SPD kommt auf 20 Prozent, bei der Bundestagswahl waren es 20,5 Prozent.

AfD und FDP landen bei elf Prozent (Ergebnis bei der Bundestagswahl: 12,6 bzw. 10,7 Prozent). Die Linke und die Grünen kommen beide auf zehn Prozent (sie hatten bei der Bundestagswahl 9,2 bzw. 8,9 Prozent erreicht). Für die Sonntagsfrage im Auftrag der ARD-"Tagesthemen" hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap von Montag bis Mittwoch dieser Woche 1.506 Wahlberechtigte bundesweit befragt.

Die News Infratest: Mehrheit steht Jamaika-Koalition positiv gegenüber wurde von dts am 12.10.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Parteien abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Papst feiert 81. Geburtstag mit besonderer Torte

Papst Franziskus hat seinen 81. Geburtstag am Sonntag mit einer Birnen-Zimt-Torte der römischen Konditorei Hedera gefeiert. Der italienische Streetart-Künstler Mauro Pallotta,

Mehr
Dobrindt begrüßt Bereitschaft der SPD zu Sondierungsgesprächen

Berlin - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt begrüßt die Bereitschaft der SPD, Gespräche über eine Regierungsbeteiligung aufzunehmen. Er finde "es großartig, dass die SPD

Mehr
Hamburger Extremläufer nach neun Monaten in Shanghai angekommen

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai für die Völkerverständigung: Am Wochenende ist der deutsche Extremläufer Kai Markus mit zwei gebrochenen Fersenknochen am Ziel angekommen. Neun

Mehr

Top Meldungen

Versicherer: Keine Hoffnung mehr auf Infrastrukturprojekte

Berlin - Die Hoffnung der Versicherer, sich an Infrastrukturprojekten in Deutschland zu beteiligen, haben sich weitgehend zerschlagen. "Wenn ich die politische Landschaft richtig

Mehr
Studie: Weibliche Vorstände verdienen weniger als Männer

Berlin - In den Vorständen und Aufsichtsräten der börsennotierten Unternehmen in Deutschland klafft eine Gehaltslücke zwischen Mann und Frau. Dies ist das zentrale Ergebnis einer

Mehr
BER-Aufsichtsratschef: Neuer Starttermin kann gehalten werden

Berlin - Der Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB), Rainer Bretschneider, geht davon aus, dass der neue Starttermin für den Flughafen BER im Herbst

Mehr