Motor

Deutscher Fairness-Preis verliehen

  • 12. Oktober 2017, 15:50 Uhr

.

Anzeige

Toyota, Ford und BMW sind für ihre Werkstätten mit dem ,,Deutschen Fairness-Preis 2017" ausgezeichnet worden. Der Nachrichtensender n-tv und das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) verleihen die Auszeichnung an Unternehmen, deren Verhalten gegenüber Kunden von den Verbrauchern als besonders fair bewertet wird.

Bei den Wohnmobilherstellern lagen Dethleffs, Weinsberg und Hobby vorne, bei den freien Kfz-Werkstätten waren es 1A Autoservice Autofit und Boch Car Service. Bei den Autobanken wurden Volkswagen, Renault und Peugeot ausgezeichnet. (ampnet/jri)

Die News Deutscher Fairness-Preis verliehen wurde von ampnet am 12.10.2017 in der Kategorie Motor mit den Stichwörtern Fairness-Preis abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Mazda will auch bei autonomen Autos den Fahrspaß nicht vergessen

Über 70 Prozent der deutschen Autofahrer wollen die Möglichkeit haben, auch in einer Welt mit selbständig fahrenden Autos noch eigenständig die volle Kontrolle über ihr Fahrzeug

Mehr
Renault denkt schon an mediale Angebote in autonomen Autos

Die Renault-Gruppe übernimmt 40 Prozent am französischen Medienkonzern Challenges. Ziel ist es, gemeinsam redaktionelle Angebote für die Insassen autonomer und vernetzter

Mehr
Autostadt holt alten Büssing zurück nach Wolfsburg

Bis zum 28. April 1978 war er auf Volkswagen zugelassen, dann verlor sich seine Spur. Wiederentdeckt wurde der Büssing-Bus dann Anfang der 1990er Jahre; zuletzt stand er mehrere

Mehr

Top Meldungen

Umfrage: 85 Prozent der Unternehmer wollen Steuerreform

Berlin - Die Unternehmer in Deutschland erwarten von der neuen Bundesregierung vor allem eine Steuerreform. Sie soll besonders kleine und mittlere Unternehmen entlasten, wie aus

Mehr
Regulierungsbehörde beschließt Aus für Netzneutralität in den USA

Die US-Telekommunikationsaufsicht FCC hat am Donnerstag die Regelungen zur Netzneutralität aufgeweicht. Der Vorstand votierte mit drei gegen zwei Stimmen für den Entwurf des von

Mehr
Bericht: Bahn hat neue ICE-Strecke offenbar zu wenig getestet

Berlin - Die Probleme auf der neuen Bahnstrecke München–Berlin sind offenbar auf eine verfrühte Inbetriebnahme der Route zurückzuführen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk

Mehr