Brennpunkte

Gericht beschließt Freilassung von Gladbeck-Geiselnehmer Degowski

  • 10. Oktober 2017, 15:56 Uhr

.

Anzeige

Arnsberg - Einer der beiden Geiselnehmer von Gladbeck, Dieter Degowski, soll in den kommenden Monaten freikommen. Das beschloss das Landgericht Arnsberg am Dienstag.

Die zuständige Große Strafvollstreckungskammer habe "nach umfassender Prüfung festgestellt, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Strafaussetzung zur Bewährung nunmehr – nach fast 30 Jahren Haft – vorliegen", teilte das Gericht mit. Zur Vorbereitung der Entscheidung seien unter anderem das Gutachten eines renommierten Sachverständigen eingeholt worden, auch sei der Betroffene persönlich angehört worden. Die Kammer habe sich im Ergebnis den positiven Prognosen des Sachverständigen und der zuständigen Justizvollzugsanstalt Werl angeschlossen. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.

Degowski hatte im August 1988 gemeinsam mit einem Komplizen eine Bankfiliale im nordrhein-westfälischen Gladbeck überfallen. Im Anschluss nahmen sie mehrmals Geiseln und flüchteten mit ihnen zwei Tage lang durch Deutschland und die Niederlande. Insgesamt starben drei Menschen.

Die News Gericht beschließt Freilassung von Gladbeck-Geiselnehmer Degowski wurde von dts am 10.10.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Verbrechen, Deutschland, NRW, Nordrhein-Westfalen, Justiz, Kriminalität abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Gladbeck-Geiselnehmer Degowski aus Gefängnis entlassen

Arnsberg - Einer der beiden Geiselnehmer von Gladbeck, Dieter Degowski, ist offenbar aus dem Gefängnis entlassen worden. Das berichten am Freitagnachmittag mehrere Medien

Mehr
Jesiden befürchten Massaker in Afrin

Berlin - Der Zentralrat der Jesiden in Deutschland befürchtet ein Massaker an der religiösen Minderheit der Jesiden durch den Krieg in der nordsyrischen Kurdenregion Afrin. Der

Mehr
Mehr als 280 politisch motivierte Straftaten in türkischer Community

Berlin - Behörden in Deutschland haben im vergangenen Jahr mehr als 280 politisch motivierte Straftaten innerhalb der türkischen Community in der Bundesrepublik registriert. Das

Mehr

Top Meldungen

DIHK sorgt sich um den weltweiten Freihandel

Berlin - Nach den jüngsten Plänen der US-Regierung, Einfuhrbeschränkungen für Stahl und Aluminium zu erlassen, fürchtet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK)

Mehr
Chef des Basler Bankenausschusses warnt vor Bitcoin

Basel - Der Chef des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht warnt Finanzinstitute vor Geschäften mit dem Bitcoin. "Angesichts des möglichen Risikos der Geldwäsche, das diesem

Mehr
Lokführergewerkschaft warnt vor massiven Zugausfällen im Güterverkehr

Der Fachkräftemangel bei der Bahn wird nach Einschätzung der Lokführergewerkschaft GDL schon bald zu großen Problemen für die Kunden führen. "Das Problem der personalbedingten

Mehr