Lifestyle

ÖPNV-Rekord: Einnahmen so hoch wie nie zuvor

  • 9. Oktober 2017, 11:41 Uhr
Bild vergrößern: ÖPNV-Rekord: Einnahmen so hoch wie nie zuvor
wid Groß-Gerau - Der öffentliche Personennahverkehr erwirtschaftete 2016 rund 17,5 Milliarden Euro. ADAC

Das Jahr 2016 war gut für den öffentlichen Personennahverkehr. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) wurde mit den ÖPNV- Beförderungseinnahmen eine Rekordsumme erzielt.

Anzeige


Das Jahr 2016 war gut für den öffentlichen Personennahverkehr. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) wurde mit den ÖPNV- Beförderungseinnahmen eine Rekordsumme erzielt. 17,5 Milliarden Euro wurden mit dem Transport der Passagiere erwirtschaftet. Auf die öffentlichen Unternehmen entfielen 15 Milliarden Euro, auf die gemischtwirtschaftlichen Unternehmen 0,63 Milliarden Euro und auf die privaten Unternehmen 1,87 Milliarden Euro.

Insgesamt verzeichnet das Amt einen Anstieg um 2,3 Prozent im Vergleich zu 2015. Der Anstieg ist laut Destatis eine kontinuierliche Entwicklung. Im Fünfjahresvergleich mit 2011 sind sie um 1,5 Milliarden oder 9,4 Prozent angestiegen. 11,4 Milliarden Fahrgäste wurden 2016 befördert, was einem durchschnittlichen Ertrag von 1,53 Euro pro Kopf und Fahrt entspricht.

ANZEIGE

Die News ÖPNV-Rekord: Einnahmen so hoch wie nie zuvor wurde von Steve Schmit/wid am 09.10.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Wirtschaft, Kurzmeldung, Mobilität abgelegt.

Weitere Meldungen

Dem Laub den Marsch blasen


Die große Hitze hat vielen Bäumen schwer zugesetzt. Schon mitten im Sommer hat das ansonsten dichte Blätterkleid große Lücken. Doch wenn sich bald das Ende des

Mehr
Der Bulle und das Biest


Von "Lassie" bis "Kommissar Rex": Filme mit Hunden in der Hauptrolle haben seit jeher eine ganz besondere Wirkung auf Menschen. Deshalb schickt jetzt der Fernsehsender

Mehr
"Tatort"-Erfinder Gunther Witte gestorben

Berlin - Der Erfinder des "Tatorts" und ehemalige WDR-Fernsehspielchef Gunther Witte ist tot. Er sei bereits am Donnerstag im Alter von 82 Jahren unerwartet in Berlin gestorben,

Mehr

Top Meldungen

DHL fürchtet Transportengpässe im Weihnachtsgeschäft

Bonn - Die Deutsche Post DHL befürchtet, dass es bei der Versorgung des Einzelhandels für das Weihnachtsgeschäft an Lastwagen fehlen könnte. "Wir müssen aufpassen, dass es im

Mehr
Apple entfernt aus seinem Store in China rund 25.000 Apps

Nach kritischen Berichten des chinesischen Staatsfernsehens hat der US-Technologiekonzern Apple 25.000 Apps zur Teilnahme an Glücks- und Wettspielen aus seinem chinesischen Store

Mehr
Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden

Profi-Computerspielen soll in den nächsten Jahren zum Milliardengeschäft werden. Die Unternehmensberatung PwC geht in einer am Montag veröffentlichten Prognose davon aus, dass die

Mehr