Wirtschaft

Familienunternehmer fordern schnelles Zuwanderungsgesetz

  • 8. Oktober 2017, 12:24 Uhr

.

Anzeige

Berlin - Vor dem Beginn der politischen Sondierungen über eine Regierungsbildung machen die Familienunternehmer Druck auf die Politik und fordern ein schnelles Zuwanderungsgesetz. "Es gibt viele Bereiche, die ohne ausländische Arbeitskräfte nicht wachsen können", sagte der Präsident des Verbands der Familienunternehmer, Reinhold von Eben-Worlée, dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).

"Nach der Bildung der neuen Regierung müssen wir dieses Thema sofort anfassen", forderte der Verbandschef. Im Wahlkampf hatten unter anderem die FDP und die Grünen ein Einwanderungsgesetz gefordert. In der vergangenen Woche hatte sich dann auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit für eine gesetzliche Regelung der Zuwanderung ausgesprochen.

Die News Familienunternehmer fordern schnelles Zuwanderungsgesetz wurde von dts am 08.10.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Arbeitsmarkt, Unternehmen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

ZEW-Konjunkturerwartungen im Dezember gesunken

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Dezember verschlechtert: Der entsprechende Index sank von

Mehr
Hermes-Deutschland-Chef: Paketbranche stößt an ihre Grenzen

Hamburg - Das Hamburger Logistik-Unternehmen Hermes steht vor dem Abschluss eines Rekordjahrs. "Wir erwarten das mit Abstand stärkste Weihnachtsgeschäft unserer

Mehr
Gesamtmetall-Präsident bleibt im Streit über 28-Stunden-Woche hart

Berlin - Der Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Rainer Dulger, bleibt im Streit mit der IG Metall über eine 28-Stunden-Woche in der Metall- und Elektroindustrie mit

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bahn hat neue ICE-Strecke offenbar zu wenig getestet

Berlin - Die Probleme auf der neuen Bahnstrecke München–Berlin sind offenbar auf eine verfrühte Inbetriebnahme der Route zurückzuführen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk

Mehr
Arbeitgeberpräsident Kramer: IG Metall forciert Tarifflucht

Berlin - Angesichts der Forderung der IG Metall nach einer 28-Stunden-Woche mit Teillohnausgleich warnt der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Mehr
Lufthansa-Piloten stimmen für Tarifvertrag

Frankfurt/Main - Die bei Cockpit organisierten Lufthansa-Piloten haben den vereinbarten Tarifverträgen zugestimmt. Das teilte die Lufthansa am Donnerstag mit und sprach von einer

Mehr