Wirtschaft

Familienunternehmer fordern schnelles Zuwanderungsgesetz

  • 8. Oktober 2017, 12:24 Uhr

.

Anzeige

Berlin - Vor dem Beginn der politischen Sondierungen über eine Regierungsbildung machen die Familienunternehmer Druck auf die Politik und fordern ein schnelles Zuwanderungsgesetz. "Es gibt viele Bereiche, die ohne ausländische Arbeitskräfte nicht wachsen können", sagte der Präsident des Verbands der Familienunternehmer, Reinhold von Eben-Worlée, dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).

"Nach der Bildung der neuen Regierung müssen wir dieses Thema sofort anfassen", forderte der Verbandschef. Im Wahlkampf hatten unter anderem die FDP und die Grünen ein Einwanderungsgesetz gefordert. In der vergangenen Woche hatte sich dann auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit für eine gesetzliche Regelung der Zuwanderung ausgesprochen.

Die News Familienunternehmer fordern schnelles Zuwanderungsgesetz wurde von dts am 08.10.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Arbeitsmarkt, Unternehmen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Fortum-Chef bietet Uniper Gespräche an

Berlin - Der Chef des finnischen Energiekonzerns Fortum, Pekka Lundmark, appelliert an Uniper-Chef Klaus Schäfer, den Konflikt um die geplante Übernahme zu beenden: "Hoffentlich

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen verbessern sich im Oktober erneut

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Oktober erneut verbessert: Der entsprechende Index stieg

Mehr
ZEW-Konjunkturerwartungen im Oktober leicht gestiegen

Mannheim - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Oktober leicht verbessert: Der entsprechende Index stieg

Mehr

Top Meldungen

PSA-Chef kündigt umfangreiche Hilfen für Opel an

Paris - Der Vorstandschef des französischen Automobilherstellers PSA Peugeot Citröen, Carlos Tavares, hat dem Tochterunternehmen Opel umfangreiche Hilfen für eine Sanierung

Mehr
Unions-Fraktionsvize: "Schwarze Null" nicht über Bord werfen

Berlin - Die Union will den bisherigen finanzpolitischen Kurs eines Bundeshaushalts ohne Neuverschuldung auch in einer Jamaika-Koalition fortsetzen. "Wir sollten die neue

Mehr
Jugenderwerbslosenquote in Deutschland 2016 EU-weit am niedrigsten

Wiesbaden - Die Jugenderwerbslosenquote hat in Deutschland im Jahr 2016 mit 7,1 Prozent ihren niedrigsten Stand seit Beginn der 1990er Jahre erreicht: Das war EU-weit der

Mehr