Benzinpreise

Tanken im September wieder teurer

  • 2. Oktober 2017, 15:10 Uhr
Bild vergrößern: Tanken im September wieder teurer
Die Entwicklung der durchschnittlichen Kraftstoffpreise im September 2017. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Wie im Vormonat sind die Kraftstoffpreise auch im September wieder gestiegen. Ein Liter Super E10 kostete nach Angaben des ADAC im Monatsmittel 1,353 Euro - und damit 2,8 Cent mehr als im August. Diesel stieg ebenfalls um 2,8 Cent auf 1,156 Euro je Liter. Damit war dieser Kraftstoff in jedem Monat des Jahres teurer als im jeweiligen Vorjahresmonat.

Teuerster Tanktag für Super E10 war der 10. September mit 1,373 Euro und der 30. September für Diesel (1,180 Euro). Dieselfahrer tankten am günstigsten am 1. September: Ein Liter kostete zum Monatsbeginn im Mittel 1,135 Euro. Für Super E10 mussten die Autofahrer am 22. September mit 1,340 Euro je Liter am wenigsten bezahlen. (ampnet/jri)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

Die News Tanken im September wieder teurer wurde von ampnet am 02.10.2017 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Kraftstoffpreise kaum verändert

Gegenüber der Vorwoche haben sich die Preise für Benzin und Diesel nur wenig verändert. Laut aktueller Auswertung des ADAC müssen die Autofahrer für einen Liter Super E10 im

Mehr
Diesel teurer als der Steuerunterschied ausmachen sollte

Nach dem Anstieg in der Vorwoche sind die Preise für Benzin und Diesel in Deutschland wieder etwas gesunken. Dies gilt vor allem für den Benzinpreis. Laut aktueller

Mehr
Diesel teurer als der Steuerunterschied ausmachen sollte

Nach dem Anstieg in der Vorwochje sind die Preise für Benzin und Diesel sind in Deutschland wieder etwas gesunken. Dies gilt vor allem für den Benzinpreis. Laut aktueller

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bahn hat neue ICE-Strecke offenbar zu wenig getestet

Berlin - Die Probleme auf der neuen Bahnstrecke München–Berlin sind offenbar auf eine verfrühte Inbetriebnahme der Route zurückzuführen. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk

Mehr
Arbeitgeberpräsident Kramer: IG Metall forciert Tarifflucht

Berlin - Angesichts der Forderung der IG Metall nach einer 28-Stunden-Woche mit Teillohnausgleich warnt der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Mehr
Lufthansa-Piloten stimmen für Tarifvertrag

Frankfurt/Main - Die bei Cockpit organisierten Lufthansa-Piloten haben den vereinbarten Tarifverträgen zugestimmt. Das teilte die Lufthansa am Donnerstag mit und sprach von einer

Mehr