Brennpunkte

Zollbeamte entdecken 73 Kilogramm Kokain in Avocadolieferung

  • 25. September 2017, 14:57 Uhr
Bild vergrößern: Zollbeamte entdecken 73 Kilogramm Kokain in Avocadolieferung
Avocados
Bild: AFP

Zollbeamte haben auf dem Düsseldorfer Flughafen in einer Luftfrachtsendung Avocados 73 Kilogramm Kokain entdeckt. Die Avocadofrüchte befanden sich als Fracht auf einem Flug aus Puerto Plata in der Dominikanischen Republik nach Düsseldorf.

Anzeige

Zollbeamte haben auf dem Düsseldorfer Flughafen in einer Luftfrachtsendung Avocados 73 Kilogramm Kokain entdeckt. Die Avocadofrüchte befanden sich als Fracht auf einem Flug aus Puerto Plata in der Dominikanischen Republik nach Düsseldorf, wie das Zollfahndungsamt Essen am Montag mitteilte. Den Straßenverkaufspreis des Kokains bezifferten die Ermittler auf rund 5,3 Millionen Euro.

Die Zollbeamten machten den Drogenfund bereits vor einer knappen Woche. Beim Ausladen der Avocadofrüchte von insgesamt vier Paletten auf einen Lastwagen rieselte den Angaben zufolge weißes Pulver aus den Kartons. Gefunden wurden insgesamt 73 vakuumverschweißte Päckchen mit jeweils einem Kilogramm Kokain. Ein Teil der Pakete war beschädigt.

Die Avocadolieferung sollte laut Unterlagen per Lastwagen vom Flughafen Düsseldorf in die Niederlande weitertransportiert werden. Die Zollfahndung nahm Ermittlungen auf. Weitere Angaben machte die Behörde wegen des laufenden Verfahrens zunächst nicht.

Die News Zollbeamte entdecken 73 Kilogramm Kokain in Avocadolieferung wurde von AFP am 25.09.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Nordrhein, Westfalen, Kriminalität, Drogen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Bundesanwaltschaft startet über 900 Terrorismus-Verfahren

Berlin - Die Bundesanwaltschaft hat im Jahr 2017 bislang mehr als 900 Terrorismus-Verfahren eingeleitet, darunter mehr als 800 Verfahren mit Bezug zu radikalen Islamisten. Das

Mehr
Malta setzt eine Million Euro für Klärung von Attentat auf Journalistin aus

Die maltesische Regierung hat eine Belohnung von einer Million Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung des Mordes an der Journalistin Daphne Caruana Galizia führen.

Mehr
Weltkriegsgegner gedenken der Opfer der Schlacht von El Alamein vor 75 Jahren

75 Jahre nach Beginn der Schlacht von El Alamein haben Vertreter der früheren Weltkriegsgegner der Toten gedacht. Politiker, Diplomaten und Religionsvertreter erinnerten am

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Präsident fordert Air-Berlin-Chef zu teilweisem Gehaltsverzicht auf

Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Ifo-Institut fordert Gehaltsverzicht von Air-Berlin-Chef

München - Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Gesamtmetall-Chef weist Gewerkschaftskonzept für Arbeitszeitverkürzungen zurück

In der Metall- und Elektroindustrie spitzt sich der Streit um mögliche Arbeitszeitverkürzungen zu. Der Forderungskatalog, den die IG Metall in der kommenden Woche endgültig

Mehr