Wirtschaft

Bei Bombardier keine betriebsbedingten Kündigungen bis Ende 2019

  • 25. September 2017, 11:19 Uhr
Bild vergrößern: Bei Bombardier keine betriebsbedingten Kündigungen bis Ende 2019
Bombardier
Bild: AFP

Beim kanadischen Bahntechnik-Hersteller Bombardier wird es in Deutschland bis Ende 2019 keine betriebsbedingten Kündigungen geben.

Bombardier hatte Ende Juni angekündigt, in den kommenden Jahren bis zu 2200 Stellen abzubauen.

Anzeige

Beim kanadischen Bahntechnik-Hersteller Bombardier wird es in Deutschland bis Ende 2019 keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Unternehmen und Arbeitnehmervertreter einigten sich nach achtwöchigen Verhandlungen auf ein "weitreichendes Konzept für alle sieben deutschen Standorte, die von der Transformation betroffen sind", wie die IG Metall  am Montag mitteilte. Weitere Details würden in den kommenden Wochen verhandelt.

Bombardier hatte Ende Juni angekündigt, in den kommenden Jahren bis zu 2200 Stellen abzubauen. Zugleich bekräftigte das Unternehmen, dass "alle deutschen Standorte erhalten bleiben" sollen und dort Zukunftsinvestitionen von bis zu 70 Millionen Euro vorgesehen seien.

Die News Bei Bombardier keine betriebsbedingten Kündigungen bis Ende 2019 wurde von AFP am 25.09.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Kanada, Unternehmen, Bahn, Gewerkschaften abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Gewitter und orkanartige Böen im Süden - Wieder Zugausfälle

Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Gewittern mit orkanartigen Böen im Süden Deutschlands. Betroffen seien Teile der Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern, so der

Mehr
Bundessozialgericht urteilt über Folgen von Provisionen für Elterngeld

Erhöhen neben dem Grundeinkommen vom Arbeitgeber gezahlte Provisionen und Prämien das Elterngeld? Darüber entscheidet am Donnerstag (ab 10.00 Uhr) das Bundessozialgericht (BSG) in

Mehr
ICE-Strecke Berlin–München: Bahn erhöht Entschädigungen

Berlin - Die Deutsche Bahn hat für die neue ICE-Strecke Berlin–München bis Ende des Jahres eine Sonderregelung bei Verspätungen von mehr als einer Stunde eingerichtet. "Bei

Mehr

Top Meldungen

US-Notenbank Fed erhöht Leitzins um 0,25 Prozentpunkte

Die US-Notenbank Federal Reserve hat den Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr leicht angehoben. Der Leitzins werde um 0,25 Prozentpunkte erhöht und bewege sich dann zwischen

Mehr
US-Notenbank erhöht Leitzins

Washington - Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hebt ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte an. Dieser bewege sich damit künftig in der Spanne zwischen 1,25 und 1,50 Prozent,

Mehr
Übernahme von Air-Berlin-Tochter Niki durch Lufthansa gescheitert

Berlin - Die geplante Übernahme der Air-Berlin-Tochter Niki durch die Lufthansa ist gescheitert. Weil die EU-Kommission klar signalisiert habe, dass eine Übernahme und

Mehr