Brennpunkte

Innenministerium: 12.900 "Reichsbürger" in Deutschland

  • 23. September 2017

.

Anzeige

Berlin - In Deutschland gibt es derzeit 12.900 sogenannte "Reichsbürger". Das ergibt sich nach einem Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe) aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion.

Von diesen 12.900 haben der Antwort zufolge 700 einen Waffenschein. Wie viele Waffen diese 700 aber besitzen, wissen die Sicherheitsbehörden nicht. Drei "Reichsbürger" beziehungsweise "Selbstverwalter" gelten den Sicherheitsbehörden als Gefährder, zwei haben als sogenannte relevante Personen einen vergleichbaren Status – alle fünf sind ohne Waffenschein. Die innenpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, sagte der "Mitteldeutschen Zeitung": "Die Bundesregierung nimmt das Sicherheitsrisiko, das von den `Reichsbürgern‘ ausgeht, immer noch nicht ernst genug." Zwar werde das stetig wachsende Personenpotential mittlerweile erfasst. Und man wisse auch, wer über eine waffenrechtliche Erlaubnis verfüge. Allerdings wisse die Bundesregierung nicht, wie viele legale Waffen Reichsbürger tatsächlich besäßen, obwohl das im Nationalen Waffenregister nachvollzogen werden könne. "So bleiben potentielle Waffenarsenale der Reichsbürger quasi unbehelligt." Mihalic fügte hinzu, dass nur insgesamt fünf "Reichsbürger" als potenziell gefährlich eingestuft würden, erscheine ihr bei insgesamt 12.900 "sehr wenig". Wenn dann noch behauptet werde, dass angeblich keine der fünf als gefährlich geltenden Personen einen Waffenschein habe, dann frage sie sich schon, wie intensiv das Gefahrenpotential der Reichsbürger wirklich eingeordnet werde. "Reichsbürger" und "Selbstverwalter" erkennen die Bundesrepublik Deutschland nicht an und werden vielfach der rechtsextremen Szene zugeordnet.

Die News Innenministerium: 12.900 "Reichsbürger" in Deutschland wurde von dts am 23.09.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Verbrechen, Deutschland, Kriminalität abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Gladbeck-Geiselnehmer Degowski aus Gefängnis entlassen

Arnsberg - Einer der beiden Geiselnehmer von Gladbeck, Dieter Degowski, ist offenbar aus dem Gefängnis entlassen worden. Das berichten am Freitagnachmittag mehrere Medien

Mehr
Jesiden befürchten Massaker in Afrin

Berlin - Der Zentralrat der Jesiden in Deutschland befürchtet ein Massaker an der religiösen Minderheit der Jesiden durch den Krieg in der nordsyrischen Kurdenregion Afrin. Der

Mehr
Mehr als 280 politisch motivierte Straftaten in türkischer Community

Berlin - Behörden in Deutschland haben im vergangenen Jahr mehr als 280 politisch motivierte Straftaten innerhalb der türkischen Community in der Bundesrepublik registriert. Das

Mehr

Top Meldungen

VKU-Präsident kritisiert Modellpolitik deutscher Autobauer

Berlin - Der Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), Michael Ebling, hat vor dem "Diesel-Urteil" des Bundesverwaltungsgerichts in dieser Woche die Modellpolitik der

Mehr
Kaufabsichten in Höhe von 735 Millionen Dollar für Venezuelas Kryptowährung

Venezuela hat eine positive Bilanz des Starts seiner eigenen Kryptowährung gezogen. Allein in den ersten 20 Stunden des Vorverkaufs der Währung Petro habe die Regierung

Mehr
100.000 Gründer weniger als im Vorjahr

Die Zahl der Gründer ist im vergangenen Jahr unerwartet stark zurückgegangen. Insgesamt gab es rund 115.000 Gründer weniger als 2016, wie die staatliche KfW-Bank am Mittwoch

Mehr