Politik

Gauland: Die AfD hat kein Rentenkonzept

  • 22. September 2017, 09:11 Uhr
Bild vergrößern: Gauland: Die AfD hat kein Rentenkonzept
Gauland
Bild: AFP

AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat eingeräumt, dass seine Partei kein ausgearbeitetes Rentenkonzept hat. Die AfD sei eine 'junge Partei', bei der sich in der Rentenpolitik 'zwei Denkschulen' gegenüber stünden.

Anzeige

AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat eingeräumt, dass seine Partei kein ausgearbeitetes Rentenkonzept hat. Bei einer von ARD und ZDF übertragenen Wahldiskussion sagte Gauland am Donnerstagabend, dass die AfD noch eine "junge Partei" sei, bei der sich in der Rentenpolitik "zwei Denkschulen" gegenüber stünden.

Der Ko-Parteichef Jörg Meuthen stehe für die Auffassung, dass das deutsche Rentensystem nach 2030 zusammenbrechen werde. Nach dieser Lesart müsse ein "echter Systemwechsel" nach Vorbild der Schweiz erfolgen, wo alle Bürger in ein System einzahlten. Ein anderer Flügel wolle "das bestehende System" anpassen. "In dieser Diskussion stecken wir fest", sagte Gauland. Deshalb wisse er, dass er aktuell kein Rentenkonzept vortragen könne.

Die News Gauland: Die AfD hat kein Rentenkonzept wurde von AFP am 22.09.2017 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Wahlen, 2017, Bundestag, Parteien, Renten abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Parlamentswahlen in Japan begonnen

In Japan haben am Sonntag die vorgezogenen Parlamentswahlen begonnen. Die Liberaldemokratische Partei (LDP) von Ministerpräsident Shinzo Abe liegt in den Umfragen deutlich vorne.

Mehr
Tschechien rückt bei Parlamentswahl scharf nach rechts

Tschechien rückt scharf nach rechts: Bei der Parlamentswahl haben die Wähler die Partei des rechtspopulistischen Milliardärs Andrej Babis mit Abstand zur stärksten Kraft gemacht.

Mehr
Chefs von ÖVP und FPÖ ziehen positive Bilanz nach erster Sondierung

Nach der ersten formellen Sondierungsrunde von Konservativen und Rechtspopulisten über die Bildung einer gemeinsamen Regierung in Österreich haben beide Seiten eine positive

Mehr

Top Meldungen

Ifo-Präsident fordert Air-Berlin-Chef zu teilweisem Gehaltsverzicht auf

Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Ifo-Institut fordert Gehaltsverzicht von Air-Berlin-Chef

München - Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Gesamtmetall-Chef weist Gewerkschaftskonzept für Arbeitszeitverkürzungen zurück

In der Metall- und Elektroindustrie spitzt sich der Streit um mögliche Arbeitszeitverkürzungen zu. Der Forderungskatalog, den die IG Metall in der kommenden Woche endgültig

Mehr