Wirtschaft

WTO hebt Ausblick für Welthandel deutlich an

  • 21. September 2017, 12:49 Uhr
Bild vergrößern: WTO hebt Ausblick für Welthandel deutlich an
Containerschiff im chinesischen Qingdao
Bild: AFP

Die Welthandelsorganisation WTO erwartet für das erste Halbjahr 2017 eine kräftige Belebung. Zugleich sei der Welthandel weiterhin 'erheblichen Risiken' ausgesetzt - etwa durch Konflikte und Naturkatastrophen.

Anzeige

Die Welthandelsorganisation (WTO) erwartet, dass der weltweite Handel in diesem Jahr kräftig an Fahrt aufnimmt. In Asien und Nordamerika sei 2017 mit einer steigenden Nachfrage nach Handelsgütern zu rechnen, teilte die WTO am Donnerstag in Genf mit. Deshalb hob sie ihre Wachstumsprognose von 2,4 Prozent auf 3,6 Prozent an. 

Zugleich sei der Welthandel weiterhin "erheblichen Risiken" ausgesetzt, warnte WTO-Chef Roberto Azevedo. Diese könnten eine weitere Erholung des Welthandels leicht untergraben. Als Beispiele nannte er die Möglichkeit protektionistischer Maßnahmen, wie US-Präsident Donald Trump sie wiederholt angedroht hatte, sowie zunehmende geopolitische Spannungen und hohe Folgekosten durch Naturkatastrophen. 

Die News WTO hebt Ausblick für Welthandel deutlich an wurde von AFP am 21.09.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern WTO, Handel, Konjunktur abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Bain-Chef kritisiert hohe Managergehälter

Berlin - Die in diesem Jahr stark gestiegenen Gehälter deutscher Manager sind von Walter Sinn, Deutschlandchef von der Beratungsfirma Bain & Company, kritisiert worden. "Es

Mehr
Ifo-Präsident fordert Air-Berlin-Chef zu teilweisem Gehaltsverzicht auf

Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr
Ifo-Institut fordert Gehaltsverzicht von Air-Berlin-Chef

München - Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann aufgefordert, teilweise auf sein bis 2021 garantiertes Millionengehalt zu

Mehr

Top Meldungen

Gesamtmetall-Chef weist Gewerkschaftskonzept für Arbeitszeitverkürzungen zurück

In der Metall- und Elektroindustrie spitzt sich der Streit um mögliche Arbeitszeitverkürzungen zu. Der Forderungskatalog, den die IG Metall in der kommenden Woche endgültig

Mehr
Unions-Wirtschaftsflügel will von Jamaika-Koalition Schuldenabbau

Berlin - Der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU (MIT), Carsten Linnemann (CDU), hat ein gemeinsames Bekenntnis zum Schuldenabbau als

Mehr
Länder erhöhen Einsatz für HSH-Nordbank-Bieter

Hamburg - In dem Verkaufspoker um die HSH Nordbank haben die Eigentümer der Landesbank kurz vor dem Ende der Bieterfrist den Einsatz erhöht. Das berichtet der "Spiegel" in seiner

Mehr