Brennpunkte

Mutmaßliche Betreiber von rechtsextremem Internetportal vor Gericht

  • veröffentlicht am 14. September 2017, 11:58 Uhr
Bild vergrößern: Mutmaßliche Betreiber von rechtsextremem Internetportal vor Gericht
Prozess um rechtsextremes Internetportal
Bild: AFP

Vor dem Oberlandesgericht Stuttgart müssen sich fünf mutmaßliche Betreiber eines inzwischen abgeschalteten rechtsextremen Internetportals verantworten. Sie sollen über das Portal Altermedia-Deutschland entsprechendes Gedankengut verbreitet haben.

Anzeige

Vor dem Oberlandesgericht Stuttgart müssen sich seit Donnerstag fünf mutmaßliche Betreiber eines inzwischen abgeschalteten rechtsextremen Internetportals verantworten. Sie sollen über das Portal Altermedia-Deutschland rechtsextremes und nationalsozialistisches Gedankengut verbreitet haben. Ihnen wird deshalb unter anderem Volksverhetzung vorgeworfen.

Den beiden Hauptbeschuldigten wird auch zur Last gelegt, eine kriminelle Vereinigung gegründet und sich daran als Rädelsführer beteiligt zu haben. Die drei weiteren Beteiligten sollen sich ihnen angeschlossen haben. Die Bundesanwaltschaft erhob im Januar dieses Jahres Anklage, die Seite wurde aber bereits ein Jahr zuvor im Zuge der Ermittlungen abgeschaltet.

Die beiden Hauptbeschuldigten sollen laut Anklage seit Juni 2012 Altermedia-Deutschland betrieben haben. Im Jahr 2013 und 2014 sollen sich ihnen die drei Mitangeklagten angeschlossen haben. Auf der Seite wurde den Ermittlungen zufolge zur Gewalt gegen in Deutschland lebende Ausländer aufgerufen. Auch der Holocaust wurde demnach geleugnet. Für den Prozess vor dem Oberlandesgericht Stuttgart sind bislang Verhandlungstermine bis Mitte Januar anberaumt.

Die News Mutmaßliche Betreiber von rechtsextremem Internetportal vor Gericht wurde von AFP am 14.09.2017 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Extremismus, Justiz abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Zollbeamte entdecken 73 Kilogramm Kokain in Avocadolieferung

Zollbeamte haben auf dem Düsseldorfer Flughafen in einer Luftfrachtsendung Avocados 73 Kilogramm Kokain entdeckt. Die Avocadofrüchte befanden sich als Fracht auf einem Flug aus

Mehr
Akif Pirincci wegen Hassrede bei Pegida zu Geldstrafe verurteilt

Das Amtsgericht Dresden hat den deutsch-türkischen Autor Akif Pirincci wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe verurteilt. Das Gericht verhängte am Montag 90 Tagessätze zu je 30

Mehr
Irakische Kurden stimmen in historischem Referendum über Unabhängigkeit ab

Trotz heftigen Widerstands der Zentralregierung und der Nachbarstaaten haben die Kurden im Nordirak am Montag in einem Referendum über ihre Unabhängigkeit abgestimmt. Bei dem

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaft dringt nach Wahl auf rasche Regierungsbildung

Die Wirtschaft dringt nach der Bundestagswahl auf eine rasche Regierungsbildung und fordert von einer künftigen Koalition Investitionen in die Infrastruktur zur Stärkung des

Mehr
Bei Bombardier keine betriebsbedingten Kündigungen bis Ende 2019

Beim kanadischen Bahntechnik-Hersteller Bombardier wird es in Deutschland bis Ende 2019 keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Unternehmen und Arbeitnehmervertreter einigten

Mehr
Stimmung in der deutschen Wirtschaft trübt sich etwas ein

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September gegenüber dem Vormonat leicht verschlechtert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel von 115,9 auf 115,2 Punkte, wie das

Mehr