Wirtschaft

Cockpit nimmt Air-Berlin-Piloten nach Kritik wegen Krankmeldungen in Schutz

  • 14. September 2017, 10:38 Uhr
Bild vergrößern: Cockpit nimmt Air-Berlin-Piloten nach Kritik wegen Krankmeldungen in Schutz
Air-Berlin-Maschinen in Schönefeld
Bild: AFP

Nach den vielen Flugausfällen bei Air Berlin wegen einer hohen Zahl von Krankmeldungen hat die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) die Piloten gegen Kritik in Schutz genommen.

Anzeige

Nach den vielen Flugausfällen bei Air Berlin wegen einer hohen Zahl von Krankmeldungen hat die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) die Piloten gegen Kritik in Schutz genommen. Seit Jahren arbeiteten die Crews für ein "Unternehmen in wirtschaftlicher Schräglage" und würden seitdem immer mehr unter Druck gesetzt, erklärte die VC am Donnerstag. Seit einigen Tagen seien die Piloten nun in einer "Extremsituation".

Den Piloten sei am Montag mitgeteilt worden, dass Air Berlin zwar mit potenziellen Partnern "über Flugzeuge und Streckenrechte verhandeln wird", eine tarifliche Lösung zur Weiterbeschäftigung für die Mitarbeiter derzeit aber "nicht angedacht" sei, erklärte VC. Durch die daraus folgenden Existenzängste und psychischen Belastungen habe sich "der ein oder andere Pilot nicht mehr in der Lage" gesehen, konzentriert zu arbeiten und einen sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten.

Am Dienstag und Mittwoch hatten sich laut Air Berlin "ungewöhnlich" viele Piloten krankgemeldet, deshalb mussten etliche Flüge gestrichen werden. Die Piloten seien daraufhin "schnell zu Schuldigen gestempelt" worden, beklagte die Gewerkschaft. Für Donnerstag gab das Unternehmen zunächst keine Warnung heraus, dass mit Beeinträchtigungen gerechnet werden müsse.

Air Berlin ist insolvent, bis Freitag läuft die Bieterfrist. Zu den Kaufinteressenten gehört unter anderem die Lufthansa. Das niedrige Tarifniveau der Lufthansa-Tochter Eurowings führe allerdings zu "Ängsten bei den Air-Berlin-Piloten", erklärte die Vereinigung Cockpit. Sollte sich Eurowings tatsächlich für bis zu 50 Prozent des Air-Berlin-Geschäfts interessieren, "befürchten viele Piloten Gehaltseinbußen um die 30 Prozent".

Die News Cockpit nimmt Air-Berlin-Piloten nach Kritik wegen Krankmeldungen in Schutz wurde von AFP am 14.09.2017 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Luftfahrt, Unternehmen, Insolvenzen abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Sparkassen-Präsident Fahrenschon tritt zurück

Der wegen einer Steueraffäre unter Druck geratene Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Georg Fahrenschon, tritt zurück. Im Einvernehmen mit dem Verband

Mehr
Foodwatch: Protein-Lebensmittel meist überteuert und überflüssig

Viele Lebensmittelhersteller fügen der Verbraucherorganisation Foodwatch zufolge ihren Produkten zusätzlich Protein hinzu, um sie als "sportlich-gesunde" Lebensmittel zu

Mehr
Bundesbank könnte Wachstumprognose für dieses Jahr anheben

Die Bundesbank könnte ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum 2017 anheben. "In Deutschland zeigen die Indikatoren nun noch stärkeres Wachstum, als wir es in unserer Prognose

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaftsweise verteidigt drastischen Stellenabbau bei Siemens

München - Die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel verteidigt den drastischen Stellenabbau bei Siemens. Der Konzern reagiere damit auf den Nachfragerückgang im Kraftwerkbereich,

Mehr
Högl: Merkel muss Siemens zur Chefinnensache machen

Berlin - Eva Högl (SPD), Fraktionsvize im Bundestag und Direktkandidatin des Wahlkreises Berlin-Mitte, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den drohenden

Mehr
Deutsche sind zum Pendeln bereit

Berlin - Die Deutschen sind bereit, um ihren Arbeitsplatz zu erreichen, zum Teil erhebliche Pendelzeiten in Kauf zu nehmen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts

Mehr