Pressetexte

Ratingcy: erstes Cyber Security Rating in Europa verfügbar

  • pr-gateway de veröffentlicht am 14. September 2017, 10:24 Uhr
Bild vergrößern: Ratingcy: erstes Cyber Security Rating in Europa verfügbar

.

Anzeige

In den Jahren 2015 und 2016 war jedes zweite deutsche Unternehmen Ziel von Cyberkriminellen; dies geht aus einer Bitkom-Studie hervor. Als Reaktion darauf steigen die Sicherheitsanforderungen, die Unternehmen an sich selbst und ihre Geschäftspartner stellen, massiv an. Eine einheitliche Evaluierung der IT-Sicherheit gab es jedoch bisher nicht. Der Hamburger IT-Sicherheitsspezialist secion reagiert auf diesen Bedarf und stellt mit der Marke Ratingcy einen neuen Geschäftsbereich vor: Die Klassifizierung der IT-Sicherheit von Unternehmen wird damit ermöglicht und untereinander vergleichbar gemacht. Das Angebot ist ab sofort verfügbar.

Zu den häufigsten Angriffen auf Unternehmen in den letzten zwei Jahren zählen Angriffe mit Ransomware. Diese Schadsoftware nimmt Teile der IT-Infrastruktur als Geisel und kann so ganze Unternehmen auf unbestimmte Zeit lahmlegen. Die finanziellen Schäden für das Unternehmen selbst, aber auch für Partnerunternehmen, können immens sein. Vor diesem Hintergrund bekommt die Evaluierung der IT-Sicherheit von Unternehmen eine ganz neue Bedeutung. "Eine solche Bewertung ist für Versicherungen und Banken, aber auch im Bereich Merger & Acquisition (M&A) und beim Vendor Risk Management besonders wertvoll", erklärt Marcus Henschel, Geschäftsführer bei secion. "Üblicherweise einbezogene Bewertungskriterien, wie z.B. Bonitätsindex und Ausfallrisiko, lassen allein keine valide Klassifizierung von Drittunternehmen zu. Vielmehr muss der Bewertungsfaktor IT-Sicherheit als dritter Indikator anteilsgleich mit in das Ergebnis einfließen, um eine objektive Bewertung des Unternehmensrisikos zu erreichen. Die Lösung ist ein einheitliches Sicherheits-Rating. Wir machen diese Erfahrung auch im Beratungsalltag: Nach Abschluss unserer Security Audits werden wir immer wieder von Kunden gefragt, wie sie im Vergleich zu anderen Kunden aus ihrer Branche abgeschnitten haben. Auf diese Nachfrage reagieren wir als Erste in Europa mit Ratingcy."

Bewertung mit dezimalem Punktesystem: Wie sicher ist Ihr Unternehmen?
Ratingcy wird ein zweistufiges Verfahren einsetzen, um genau diese Frage nach einem einheitlichen und vergleichbaren Cybersecurity-Rating zu beantworten. Im ersten Schritt findet eine technische IT-Sicherheitsüberprüfung statt: Alle vom Internet zugänglichen Dienste des Unternehmens werden vollautomatisch auf vorhandene Sicherheitslücken untersucht. Im Anschluss erstellt Ratingcy automatisiert ein Risk Score aus allen gefundenen Schwachstellen.

Der zweite Teil der Sicherheitsbewertung beinhaltet einen organisatorischen Fragebogen, der an die Vorgaben des IT-Grundschutzes sowie an die ISO-Norm 27001/2 angelehnt ist. Dabei geht es u.a. um die organisatorische Bewertung von implementierten Geschäfts- und IT-Sicherheitsprozessen.
Die beiden Teilergebnisse verrechnet Ratingcy nach einem transparenten Verfahren. Als finales Ergebnis erhalten die Kunden u.a. einen Risk Score sowie ein Ratingcy-Ergebnisdiagramm, aus dem der Wert der IT-Sicherheit des Unternehmens im Vergleich zum Branchendurchschnitt abgelesen werden kann. Auch fachfremde Personen können hieraus konkrete Empfehlungen zur Verbesserung des Ratings ableiten.

Bei der Entwicklung des Verfahrens haben unter anderem auch Studierende der FH Wedel mitgewirkt. "Es freut mich, dass Studierende unserer Hochschule an so einem spannenden Projekt mitarbeiten", sagt Prof. Dr. Gerd Beuster, Leiter des Studiengangs IT-Sicherheit. "Unsere Studierenden können die bei uns erworbenen Kenntnisse so direkt in einem Unternehmensprojekt einbringen."

Weitere Informationen erfahren Sie unter www.ratingcy.com.

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Andreas Jung
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
aj@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Pressetexte einstellen

Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 39,95 €.

Wir verbreiten Ihre Pressemeldungen

Weitere Meldungen

iMobie PhoneRescue: iOS 11 Probleme selbst zu Hause beheben

(Chengdu, China, 19. Sep. 2017) - Nach der zahlreichen Installationen von iOS 11 tauchen vielfältige iOS-Systemproblemen wie Recovery-Modus, weißem Apple-Logo, schwarzem

Mehr
iOS 11 Probleme mit iMobie PhoneRescue ohne Datenverlust lösen

(Chengdu, China, 20. Sep 2017) - Nach der zahlreichen Installationen von iOS 11 tauchen vielfältige iOS-Systemproblemen wie Recovery-Modus, weißem Apple-Logo, schwarzem

Mehr
Workshop: Interaktives Business-Mapping

Alzenau/Wien, 20. September 2017 - Am 5. Oktober 2017 verrät Mindjet seinem österreichischen MindManager-Anwendern anhand konkreter Praxisbeispiele, wie sie durch den Einsatz von

Mehr

Top Meldungen

Erzeugerpreise steigen um 2,6 Prozent

Wiesbaden - Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im August 2017 um 2,6  Prozent höher als im August 2016. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am

Mehr
Thyssenkrupp und Tata Steel kündigen europäische Stahl-Fusion an

Essen - Thyssenkrupp und Tata Steel haben am Mittwoch eine Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss ihrer europäischen Stahlaktivitäten in einem 50/50-Joint Venture

Mehr
EnBW will konventionelle Stromerzeugung weiter zurückfahren

Karlsruhe - Der Stromkonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) will sein Geschäft endgültig auf die Energiewende ausrichten. EnBW setze langfristig nur noch auf die Sparten

Mehr