Politik

Schulz pocht trotz Merkel-Absage auf zweites TV-Duell

  • veröffentlicht am 14. September 2017, 09:01 Uhr
Bild vergrößern: Schulz pocht trotz Merkel-Absage auf zweites TV-Duell
Merkel lehnt Schulz' Aufforderung zu zweitem TV-Duell ab
Bild: AFP

Trotz der Absage von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) pocht SPD-Herausforderer Martin Schulz auf ein zweites TV-Duell. Schulz sagte, er wolle mit Merkel über die im ersten Duell zu kurz gekommenen Themen Digitales, Renten und Bildung diskutieren.

Anzeige

Trotz der Absage von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) pocht SPD-Herausforderer Martin Schulz weiter auf ein zweites TV-Duell. Schulz sagte am Donnerstag im Südwestrundfunk, er würde gern mit Merkel über die im ersten Duell zu kurz gekommenen Themen Digitales, Renten und Bildung diskutieren. Mit ihrer "Verweigerungshaltung" missachte die Kanzlerin das Interesse der Menschen in Deutschland.

"Die Sender wollten zwei Duelle. Ich wollte zwei Duelle. Wer zwei Duelle nicht wollte, ist Angela Merkel", sagte Schulz. Dies lasse die Kanzlerin schlecht aussehen. Dabei habe die CDU-Chefin selbst beklagt, dass im ersten Duell am 3. September zu wenig über Digitalthemen diskutiert worden sei.

Auch wenn in Umfragen eine Mehrheit die Kanzlerin als Siegerin des einzigen TV-Duells sah, glaubt Schulz, dass er besser abgeschnitten habe. "Angela Merkel hat gesehen, dass sie in die Defensive geraten ist und große Mengen an Menschen haben gesehen, dass Angela Merkel in der Lage ist, in wenigen Minuten ihre Positionen zu verändern", sagte er.

Der SPD-Kanzlerkandidat hatte in einem Brief an Merkel ein zweites TV-Duell gefordert. Aus der CDU kam aber postwendend eine Absage. "Angela Merkel hat gerne an einem TV-Duell teilgenommen", hieß es am Mittwoch aus der Parteizentrale in Berlin. Das bisherige Format mit nur einem Duell habe sich aber bewährt. "Und dabei belässt sie es", hieß es weiter mit Blick auf die Kanzlerin.

Die News Schulz pocht trotz Merkel-Absage auf zweites TV-Duell wurde von AFP am 14.09.2017 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Wahlen, 2017, Bundestag abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Linke demonstrieren gegen Macrons Arbeitsmarktreform in Frankreich

Mit einer Großdemonstration in Paris will der französische Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon heute (14.00 Uhr) gegen die Arbeitsmarktreform von Staatschef Emmanuel Macron

Mehr
US-Senator McCain verweigert erneut Zustimmung zu Rückbau von "Obamacare"

Die Zeichen für den von US-Präsident Donald Trump angestrebten Rückbau des als "Obamacare" bezeichneten Gesundheitssystems stehen schlecht: Der republikanische Senator John McCain

Mehr
Istanbuls Bürgermeister Topbas tritt nach 13 Jahren zurück

Nach 13 Jahren im Amt ist der Bürgermeister von Istanbul, Kadir Topbas, zurückgetreten. Der 72-jährige AKP-Politiker machte am Freitag keine Angaben zu den Gründen für seine

Mehr

Top Meldungen

Greenpeace-Vertreter zu Dieselskandal: Die Autoindustrie lügt

Berlin - Der Leiter der politischen Vertretung von Greenpeace in Deutschland, Stefan Krug, hat der Autoindustrie mit Blick auf den Dieselskandal vorgeworfen, bewusst die

Mehr
Thyssenkrupp-Fusion: Zypries stellt sich an Seite der Stahlarbeiter

Berlin - Im Streit um die Fusionspläne des Stahlkonzerns Thyssenkrupp hat sich Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) an die Seite der Stahlarbeiter gestellt: "Ich

Mehr
Gesundheitsministerium: Rekordhoch bei Pflege-Ausgaben

Berlin - Die Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung hat zu einem rasanten Anstieg der Leistungen geführt: Im ersten Halbjahr 2017 sind diese Ausgaben der Sozialkasse auf 17

Mehr