Technologie

BpB: Wahl-O-Mat über zehn Millionen Mal genutzt

  • 13. September 2017, 19:48 Uhr
Bild vergrößern: BpB: Wahl-O-Mat über zehn Millionen Mal genutzt
Zwei Männer surfen im Internet
dts

.

Anzeige

Berlin - Der von der Bundeszentrale für politische Bildung eingerichtete Wahl-O-Mat hatte bis Mittwoch über zehn Millionen Nutzer und könnte damit den Rekord von 2013 brechen, als er rund 13,2 Millionen Mal genutzt worden war. Das teilte die Bundeszentrale der "Berliner Zeitung" (Online-Ausgabe) mit.

Der Präsident der Bundeszentrale, Thomas Krüger, sagte dem Blatt, das Spielen des Wahl-O-Mat sei inzwischen "demokratischer Volkssport" geworden. "In der Vergangenheit haben wir festgestellt, dass bei Wahlen mit hoher Politisierung der Wahl-O-Mat besonders stark nachgefragt wird. Man kann also durchaus behaupten, dass wachsende Nutzungszahlen beim Wahl-O-Mat ein Ausdruck wachsender Politisierung sind", so Krüger. "Aber da gibt es auch Wechselwirkungen. Der Wahl-O-Mat hat seine Nutzungszahlen in der Vergangenheit ja auch in weniger stark politisierten Zeiten gesteigert. Und wir wissen aus zahlreichen Umfragen, dass der Wahl-O-Mat zur Politisierung beiträgt, in dem er Menschen über die Themen der Wahl miteinander ins Gespräch bringt und Anlass ist, sich intensiver mit dem einen oder anderen Thema – oder auch der einen oder anderen Partei – zu befassen", sagte Krüger weiter.

"Bei der Bundestagswahl 2013 haben sich nach unseren Umfragen knapp fünf Prozent der Wahl-O-Mat-Nutzer durch den Wahl-O-Mat zur Stimmabgabe motivieren lassen – also hochgerechnet über eine halbe Million Menschen. Wenn wir in diesem Jahr wieder ähnliche Werte erreichen, dann ist das schon eine Größenordnung, die für den Wahlausgang, vor allem aber für die demokratische Legitimation der Gewählten, eine gewisse Bedeutung hat."


Die News BpB: Wahl-O-Mat über zehn Millionen Mal genutzt wurde von dts am 13.09.2017 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Wahlen, Internet abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Geschäftsprozesse dynamischer und flexibler gestalten

In jedem Unternehmen fallen täglich unzählige Daten an, die zu erfassen, bearbeiten und archivieren sind. Moderne Enterprise Content Management-Plattform (ECM) machen es möglich,

Mehr
Eurosport-Sportchef Bauer: "Streaming ist die Zukunft"

Issy-les-Moulineaux - Gernot Bauer, Sportchef von Eurosport, ist von Streaming-Angeboten überzeugt. "Das ist die Zukunft", sagte Bauer der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".

Mehr
Die App muss weg


Auf fast jedem Smartphone sind bereits einige Apps vorinstalliert. Diese stammen zumeist vom Telefonhersteller oder von den Werbepartnern. In Fachkreisen heißt das

Mehr

Top Meldungen

Dermapharm will mit Börsengang Zukäufe finanzieren

Grünwald - Nach dem geplanten Börsengang will der Arzneikonzern Dermapharm einen Gutteil des Emissionserlöses für Zukäufe im In- und Ausland verwenden. Der Vorstandsvorsitzender

Mehr
Atomkonzern New Areva heißt jetzt Orano

Der französische Atomkonzern New Areva heißt jetzt Orano. Das Unternehmen kündigte die Umbenennung am Dienstag am Firmensitz in La Défense bei Paris an. Der Name stehe für einen

Mehr
Verbraucherschützer: Niki-Deal nachteilig für Geschäftsreisende

Berlin - Deutschlands Verbraucherschützer sehen den Verkauf der Fluggesellschaft Niki an den Firmengründer Niki Lauda skeptisch. "Das neue Angebot mag für Urlauber schön sein,

Mehr