Lifestyle

Einstellungsbereitschaft ist nur moderat

  • Rudolf Huber/wid veröffentlicht am 12. September 2017, 10:07 Uhr
Bild vergrößern: Einstellungsbereitschaft ist nur moderat
wid Groß-Gerau - Willkommen im Team: Die Bereitsschaft zu Neueinstellungen ist aktuell eher moderat. 089photoshootings / Pixabay.com / CC0

13 Prozent der deutschen Unternehmen planen im vierten Quartal Neueinstellungen. Das ist ein Anstieg um zwei Prozentpunkte und wird von der ManpowerGroup Deutschland im Arbeitsmarktbarometer als 'moderarte Einstellungsbereitschaft' gewertet. Treiber bei neuen Arbeitsplätzen und der Rekrutierung neuer Mitarbeiter sind die Großunternehmen, bei denen deutlich mehr als jedes Dritte, nämlich 40 Prozent, den Personalstand erhöhen will.

Anzeige


13 Prozent der deutschen Unternehmen planen im vierten Quartal Neueinstellungen. Das ist ein Anstieg um zwei Prozentpunkte und wird von der ManpowerGroup Deutschland im Arbeitsmarktbarometer als "moderarte Einstellungsbereitschaft" gewertet. Treiber bei neuen Arbeitsplätzen und der Rekrutierung neuer Mitarbeiter sind die Großunternehmen, bei denen deutlich mehr als jedes Dritte, nämlich 40 Prozent, den Personalstand erhöhen will.

Frankfurt am Main erreicht mit einem Beschäftigungsausblick von 14 Prozent den besten Wert im Regionalvergleich. Das ist ein Prozentpunkt mehr als im Vorquartal und fünf Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Jeder fünfte Arbeitgeber in Frankfurt will einstellen. "Neun von zehn Frankfurter Unternehmen gehören zum Finanz- und Dienstleistungssektor, der branchenweit den besten Beschäftigungsausblick zeigt", so ManpowerGroup-Deutschland-Chef Herwarth Brune. "Infolge des Brexits gewinnt Frankfurt für die Finanzwirtschaft an Bedeutung, sie kann mit dem Zuzug von Fachkräften aus London rechnen."

Auch in München plant etwa jedes fünfte Unternehmen Neueinstellungen im vierten Quartal, doch es wollen auch sechs Prozent der Firmen Personal abbauen. Der saisonbereinigte Netto-Beschäftigungsausblick erreicht in der bayrischen Hauptstadt daher nur elf Prozent. Im Vergleich zum Vorquartal bedeutet dies eine Abnahme in Höhe von zwei Prozentpunkten.

Die News Einstellungsbereitschaft ist nur moderat wurde von Rudolf Huber/wid am 12.09.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Wirtschaft, Arbeitsplatz, Statistik abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Kalt erwischt: Wenn die Heizung aus bleibt


Was gibt es bei klirrender Kälter Schöneres als eine lauschig warme Wohnung. Doch das ist leider nicht jedem Mieter vergönnt. Manche drehen am Thermostat - doch die

Mehr
Arbeiten am Haus: Förderungen helfen Projekten auf die Beine


Ob Neubau oder Sanierung, Arbeiten an Immobilien sind kostspielig. Gut, dass es unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten gibt. Die Verbraucherzentralen helfen dabei, einen

Mehr
Nahtlos von der Ausbildung in den Beruf


In Deutschland bleiben aktuell zwar viele Ausbildungsstellen unbesetzt, dafür läuft es aber für die Azubis, die ihre Lehrzeit erfolgreich abschließen meist ganz gut. Gut

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Autohersteller können Abgas-Updates steuerlich absetzen

Berlin - Die deutsche Autoindustrie bekommt in der Abgasaffäre Hilfe von den Steuerbehörden: Die betroffenen Hersteller können die Korrektur der von ihr verursachten

Mehr
Greenpeace-Vertreter zu Dieselskandal: Die Autoindustrie lügt

Berlin - Der Leiter der politischen Vertretung von Greenpeace in Deutschland, Stefan Krug, hat der Autoindustrie mit Blick auf den Dieselskandal vorgeworfen, bewusst die

Mehr
Thyssenkrupp-Fusion: Zypries stellt sich an Seite der Stahlarbeiter

Berlin - Im Streit um die Fusionspläne des Stahlkonzerns Thyssenkrupp hat sich Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) an die Seite der Stahlarbeiter gestellt: "Ich

Mehr