Lifestyle

Zahl der Insolvenzen sinkt deutlich

  • 12. September 2017, 10:08 Uhr
Bild vergrößern: Zahl der Insolvenzen sinkt deutlich
wid Groß-Gerau - Es bleibt wieder etwas übrig - die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist deutlich rückläufig. Rudolf Huber/wid

Die gute konjunkturelle Lage schlägt sich auch bei den Unternehmensinsolvenzen nieder - deren Zahl sinkt nämlich deutlich. Allein im ersten Halbjahr 2017 registrierte das Statistische Bundesamt (Destatis) 6,7 Prozent weniger entsprechende Anmeldungen.

Anzeige


Die gute konjunkturelle Lage schlägt sich auch bei den Unternehmensinsolvenzen nieder - deren Zahl sinkt nämlich deutlich. Allein im ersten Halbjahr 2017 registrierte das Statistische Bundesamt (Destatis) 6,7 Prozent weniger entsprechende Anmeldungen. Insgesamt wurden von Januar mit Juni 10.246 Insolvenzanträge gestellt. Die meisten gab es mit 1.793 Fällen im Wirtschaftsbereich Handel einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen. 1.712 Anträge stellten Unternehmen des Baugewerbes.

Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger liegen im ersten Halbjahr bei knapp 9,4 Milliarden Euro. Im Vergleichszeitraum 2016 hatten sie noch rund 16 Milliarden Euro betragen. Außerdem registrierte das Amt auch noch 48.142 "übrige Schuldner", die Insolvenz anmeldeten, das sind 5,9 Prozent weniger als 2016. Ein Amtssprecher: "Darunter waren 36.123 Insolvenzanträge von Verbrauchern und 10.180 Insolvenzanträge von ehemals selbstständig Tätigen."

Die News Zahl der Insolvenzen sinkt deutlich wurde von Rudolf Huber/wid am 12.09.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Financial, Statistik abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Ein Arbeitsplatz in Stuttgart lohnt sich


Ein guter Arbeitsplatz ist viel wert. Er sichert die Existenz und schafft ein Stück Lebensqualität. Beim Geldverdienen gibt es in Deutschland je nach Bundesland jedoch

Mehr
Schulranzenkauf ist ein Kinderspiel


Kleine Schultern haben schwer zu tragen. Tag für Tag marschieren Kinder mit vollbepackten Schulranzen durchs Leben. Das kann dem jungen und zarten Rücken ganz schön

Mehr
Arbeitsmarkt: Mütter arbeiten länger


Bei Männern und Frauen spricht man gerne vom kleinen Unterschied. Gemessen an den tatsächlichen Arbeitszeiten ist diese Kluft mit 8,9 Stunden aber beträchtlich. Grund für

Mehr

Top Meldungen

Dermapharm will mit Börsengang Zukäufe finanzieren

Grünwald - Nach dem geplanten Börsengang will der Arzneikonzern Dermapharm einen Gutteil des Emissionserlöses für Zukäufe im In- und Ausland verwenden. Der Vorstandsvorsitzender

Mehr
Atomkonzern New Areva heißt jetzt Orano

Der französische Atomkonzern New Areva heißt jetzt Orano. Das Unternehmen kündigte die Umbenennung am Dienstag am Firmensitz in La Défense bei Paris an. Der Name stehe für einen

Mehr
Verbraucherschützer: Niki-Deal nachteilig für Geschäftsreisende

Berlin - Deutschlands Verbraucherschützer sehen den Verkauf der Fluggesellschaft Niki an den Firmengründer Niki Lauda skeptisch. "Das neue Angebot mag für Urlauber schön sein,

Mehr