Lifestyle

Zahl der Insolvenzen sinkt deutlich

  • Rudolf Huber/wid veröffentlicht am 12. September 2017, 10:08 Uhr
Bild vergrößern: Zahl der Insolvenzen sinkt deutlich
wid Groß-Gerau - Es bleibt wieder etwas übrig - die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist deutlich rückläufig. Rudolf Huber/wid

Die gute konjunkturelle Lage schlägt sich auch bei den Unternehmensinsolvenzen nieder - deren Zahl sinkt nämlich deutlich. Allein im ersten Halbjahr 2017 registrierte das Statistische Bundesamt (Destatis) 6,7 Prozent weniger entsprechende Anmeldungen.

Anzeige


Die gute konjunkturelle Lage schlägt sich auch bei den Unternehmensinsolvenzen nieder - deren Zahl sinkt nämlich deutlich. Allein im ersten Halbjahr 2017 registrierte das Statistische Bundesamt (Destatis) 6,7 Prozent weniger entsprechende Anmeldungen. Insgesamt wurden von Januar mit Juni 10.246 Insolvenzanträge gestellt. Die meisten gab es mit 1.793 Fällen im Wirtschaftsbereich Handel einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen. 1.712 Anträge stellten Unternehmen des Baugewerbes.

Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger liegen im ersten Halbjahr bei knapp 9,4 Milliarden Euro. Im Vergleichszeitraum 2016 hatten sie noch rund 16 Milliarden Euro betragen. Außerdem registrierte das Amt auch noch 48.142 "übrige Schuldner", die Insolvenz anmeldeten, das sind 5,9 Prozent weniger als 2016. Ein Amtssprecher: "Darunter waren 36.123 Insolvenzanträge von Verbrauchern und 10.180 Insolvenzanträge von ehemals selbstständig Tätigen."

Die News Zahl der Insolvenzen sinkt deutlich wurde von Rudolf Huber/wid am 12.09.2017 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Financial, Statistik abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Kalt erwischt: Wenn die Heizung aus bleibt


Was gibt es bei klirrender Kälter Schöneres als eine lauschig warme Wohnung. Doch das ist leider nicht jedem Mieter vergönnt. Manche drehen am Thermostat - doch die

Mehr
Arbeiten am Haus: Förderungen helfen Projekten auf die Beine


Ob Neubau oder Sanierung, Arbeiten an Immobilien sind kostspielig. Gut, dass es unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten gibt. Die Verbraucherzentralen helfen dabei, einen

Mehr
Nahtlos von der Ausbildung in den Beruf


In Deutschland bleiben aktuell zwar viele Ausbildungsstellen unbesetzt, dafür läuft es aber für die Azubis, die ihre Lehrzeit erfolgreich abschließen meist ganz gut. Gut

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Autohersteller können Abgas-Updates steuerlich absetzen

Berlin - Die deutsche Autoindustrie bekommt in der Abgasaffäre Hilfe von den Steuerbehörden: Die betroffenen Hersteller können die Korrektur der von ihr verursachten

Mehr
Greenpeace-Vertreter zu Dieselskandal: Die Autoindustrie lügt

Berlin - Der Leiter der politischen Vertretung von Greenpeace in Deutschland, Stefan Krug, hat der Autoindustrie mit Blick auf den Dieselskandal vorgeworfen, bewusst die

Mehr
Thyssenkrupp-Fusion: Zypries stellt sich an Seite der Stahlarbeiter

Berlin - Im Streit um die Fusionspläne des Stahlkonzerns Thyssenkrupp hat sich Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) an die Seite der Stahlarbeiter gestellt: "Ich

Mehr