Benzinpreise

Kraftstoffpreise im August gestiegen

  • ampnet veröffentlicht am 1. September 2017, 15:05 Uhr
Bild vergrößern: Kraftstoffpreise im August gestiegen
Kraftstoffpreise im August 2017. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

.

Anzeige

Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im August im Vergleich zum Vormonat wieder gestiegen. Laut ADAC mussten die Autofahrer für einen Liter Super E10 im Monatsmittel 1,325 Euro (+1,2 Cent) bezahlen. Diesel verteuerte sich gegenüber Juli um 1,3 Cent und kostete im Schnitt 1,128 Euro. Damit kostete Diesel in jedem Monat des Jahres 2017 mehr als im jeweiligen Vergleichsmonat 2016. Beim Benzinpreis war dies sieben Mal der Fall.

Der teuerste Tank-Tag war der 13. August. Ein Liter Super E10 kostete damals 1,336 Euro, ein Liter Diesel 1,144 Euro. Am günstigsten war Tanken am 21. August. Der Tagesdurchschnittspreis für Super E10 lag bei 1,318 Euro, Diesel bei 1,119 Euro. (ampnet/nic)

Aktuelle Spritpreise im Vergleich

Die News Kraftstoffpreise im August gestiegen wurde von ampnet am 01.09.2017 in der Kategorie Benzinpreise mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise abgelegt.

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.

Weitere Meldungen

Benzin- und Dieselpreis nähern sich an

Der Benzinpreis in Deutschland ist gesunken. Wie der ADAC meldet, kostet ein Liter Super E10 derzeit im Tagesmittel 1,344 Euro (-1,4 Cent). Gleichzeitig hat sich Diesel leicht

Mehr
Tanken in den Stadtstaaten am günstigsten

Autofahrer in den drei Stadtstaaten Hamburg, Berlin und Bremen tanken deutschlandweit derzeit am günstigsten. Nach Angaben des ADAC ist Hamburg bei beiden Kraftstoffsorten

Mehr
Benzin billiger und Diesel teurer

Benzin ist in Deutschland gegenüber der Vorwoche etwas billiger geworden. Derzeit kostet ein Liter Super E10 nach Erhebnungen des ADAC im Tagesmittel 1,358 Euro - ein Minus von

Mehr

Top Meldungen

Wirtschaft dringt nach Wahl auf rasche Regierungsbildung

Die Wirtschaft dringt nach der Bundestagswahl auf eine rasche Regierungsbildung und fordert von einer künftigen Koalition Investitionen in die Infrastruktur zur Stärkung des

Mehr
Bei Bombardier keine betriebsbedingten Kündigungen bis Ende 2019

Beim kanadischen Bahntechnik-Hersteller Bombardier wird es in Deutschland bis Ende 2019 keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Unternehmen und Arbeitnehmervertreter einigten

Mehr
Stimmung in der deutschen Wirtschaft trübt sich etwas ein

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September gegenüber dem Vormonat leicht verschlechtert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel von 115,9 auf 115,2 Punkte, wie das

Mehr